Geflügelpest – neuer Sperrbezirk an der Binnenalster

06. Dezember 2016 15:37 contrast media Aktuelles , Kommentare deaktiviert für Geflügelpest – neuer Sperrbezirk an der Binnenalster

Binnenalster

Bei einer am Wochenende tot in der Binnenalster aufgefundenen Möwe konnte der Geflügelpest-Erreger H5N8 nachgewiesen werden. Daher wurde Im Radius von mindestens drei Kilometern rund um den Fundort ein neuer Sperrbezirk eingerichtet. Zudem bleibt die Festsetzung des gesamten Stadtgebietes als Beobachtungsgebiet bestehen.

14 im Sperrbezirk befindliche Hobby-Geflügelhalter werden von den Behörden direkt über das weitere Vorgehen benachrichtigt. Gewerbliche Geflügelhalterbetriebe sind nicht betroffen. Die Aufrechterhaltung des Beobachtungsgebietes bedeutet, dass Hunde und Katzen mindestens für die nächsten 15 Tage im gesamten Stadtgebiet nicht frei herumlaufen dürfen.

Bürgeranfragen zum Thema Geflügelpest werden unter der Rufnummer 040-428 37 2222 in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr entgegengenommen. Die Meldung toter Vögel kann direkt unter der 040-428 37 2200 abgegeben werden. Umfassende Informationen zum Thema Geflügelpest stehen unter anderem unter www.hamburg.de/tiere zur Verfügung.


Kategorie:
Aktuelles
Autor:
contrast media am 6. Dezember 2016 um 15:37
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.