HSV mit Pollersbeck in die Rückrunde

12. Januar 2018 20:31 contrast media Aktuelles,Fußball , Kommentare deaktiviert für HSV mit Pollersbeck in die Rückrunde

Julian Pollersbeckl

Ekdal und Holtby verletzt

Der Hamburger SV startet morgen gegen den FC Augsburg in die Rückrunde. Dabei gibt es einige Neuerungen, was den Kader angeht. Neuzugänge sind nicht zu vermelden, aber im Trainingslager in Jerez haben sich einige Spieler in den Vordergrund gespielt. Die wichtigste Änderung spielt sich im Tor ab. Der zu Saisonbeginn als U21-Europameister verpflichtete Julian Pollersbeck löst bis auf Weiteres Christian Mathenia ab. Aber auch im defensiven Mittelfeld muss Trainer Markus Gisdol durch die Verletzungen von Albin Ekdal und Louis Holtby improvisieren.

Mathenia, in der Hinrunde die Nr. 1 erlaubte sich vor allem in den Spielen gegen Mainz und Frankfurt Unsicherheiten. Pollersbeck konnte sich im Trainingslager Vorteile erkämpfen. Auch der 18-jährige Vasilje Janjicic bei hinterließ beim Trainer einen guten Eindruck und könnte den mit einem Innenbandanriss am Sprunggelenk verletzten Ekdal ersetzen. Walace hat dagegen durch seine verspätete Anreise aus Brasilien einen Trainingsrückstand. Zudem soll sich der defensive Mittelfeldspieler eher mit einem Wechsel in sein Heimatland beschäftigen, als mit den anstehenden Aufgaben.

So ist einmal wieder viel los bei den Hamburgern, die bei einer Niederlage wieder tief in den Abstiegsstrudel rutschen können. Große Sorgen macht auch die Flaute im Sturm. Lediglich Super-Talent Fiete Arp, der im Trainigslager seine Volljährigkeit feiern konnte sowie Filip Kostic und Andre Hahn konnten zwei Treffer erzielen. Dagegen spielt der im Sommer nach Augsburg verkaufte Michael Gregoritsch gut drauf. In der Hinrunde traf er bereits 8 Mal für seinen neuen Verein.


Kategorie:
Aktuelles, Fußball
Autor:
contrast media am 12. Januar 2018 um 20:31
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.