Hamburg Towers trennen sich von Trainer Attarbashi

12. Februar 2018 14:40 contrast media Aktuelles,Basketball , Keine Kommentare

Hamed Attarbashi

Co-Trainer Benka Barloschky wird Headcoach

Die Hamburg Towers haben sich einen Tag nach der Niederlage gegen Team Ehningen Urspring von Trainer Hamed Attarbashi getrennt. Das Team war nach gutem Saisonstart mit einem Sieg in zehn Spielen aus den Play-Off-Plätzen gerutscht. Die Nachfolge übernimmt der  bisherige Co-Trainer Benka Barloschky.

„Dieser Schritt ist uns sehr schwer gefallen. Wir haben Hamed viel zu verdanken, da er die Entwicklung der Hamburg Towers seit der Gründung des Vereins maßgeblich mitgeprägt hat“, sagt Geschäftsführer Marvin Willoughby, auf der Website der Hamburg Towers.

Attarbashi übernahm im Juni 2014 die Position des Headcoach bei den neu gegründeten Hamburg Towers in der ProA. Gleich in den ersten beiden Spielzeiten gelang ihm die Teilnahme in den PlayOffs. Nach einer durchwachsenen dritten Saison legte das Team unter ihm in der Spielzeit 2017/18 mit neun Siegen einen blendenden Saisonstart hin. Kach einigen Verletzungen von Schlüsselspielern kanem mit Vrabac, Freese und Fritze Spieler mit viel Potenzial hinzu. Trotzdem konnte das Team nur eins von den letzten zehn Spielen gewinnen. 

Der neue Trainer muss das Team nun auf schwierige Spiel vorbereiten; Nach der Patie am Sonnabend beim Tabellen-Sechsten Trier kommt mit Crailsheim der Tabellen-Zweite in den InselPark. Dann stehen drei Auswärts-Partien auf dem Programm.


Kategorie:
Aktuelles, Basketball
Autor:
contrast media am 12. Februar 2018 um 14:40
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»