HHLA: Mehr Effizienz durch Klimafreundlichen Containertransport

16. April 2018 17:04 contrast media Aktuelles,Hafen , , , Keine Kommentare

Mehr Effizienz durch Zwischenspeicherung von Strom 

Auf den Containerterminals im Hafen Hamburg scheint die Zeit nicht still zu stehen. Bis in den späten Abend be- und entladen Transporter die ankommenden Frachter und bewegen die Boxen zwischen Lager.und den Schiffen. Schon wegen des Diesel-Ausstoßes der Schiffe sind die Luftwerte im Hafen belastet. Einen Beitrag zu Klima und Luftreinheit will jetzt die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)  leisten und die  Containerransporter auf dem Containerterminal Altenwerder in Zukunft mit elektrischen Antrieben ausstatten.

Dabei soll ausschließlich Ökostrom eingesetzt werden. Beim Aufenthalt an der Stromtankstelle findet eine punktgenaue Entnahme oder Rückspeisung von Strom statt.  Die Innovation soll die Effizienz erhöhen und zur Stabilisierung des Netzes beitragen. Die Umweltbehörde unterstützt das Projekt mit 8 Millionen Euro, die die EU aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung stellt.

25 neue Containertransporter

Der Prototyp eines mit Lithium-Ionen-Batterien angetriebenen Containerransporters (AGV) ist seit Herbst 2016 testweise im Einsatz. Am Containerterminal Altenwerder gibt es mittlerweile sechs Stromtankstellen, die die Fahrzeuge mittels eines vollautomatischen Lade-Arms befüllen. In den nächsten Wochen werden 25 mit Lithium-Ionen-Batterien angetriebene AGVs in Betrieb genommen.

Umweltsenator Jens Kerstan sagt: „Die HHLA setzt in Altenwerder ein spannendendes Projekt um, das gleich drei positive Effekte hat: Es spart CO2 und hilft so beim Klimaschutz, es verringert den Stickoxidausstoß und mindert so die Luftbelastung. Und es dient obendrein als flexible Speicherlösung und bringt so die Energiewende voran. Der Anteil erneuerbarer Energien im Stromnetz schwankt mit Sonnenschein und Windstärke, deshalb brauchen  wir innovative technische Lösungen für eine Zwischenspeicherung und Flexibilisierung des Stromverbrauchs. Die HHLA zeigt hier anschaulich, wie dies gelingen kann.“

Angela Titzrath, HHLA-Vorstandsvorsitzende: „Der CTA ist mit seinem hohen Automatisierungsgrad schon heute wegweisend für den Containerumschlag der Zukunft. Mit den durch Lithium-Ionen-Batterien angetriebenen Containertransportern leistet die HHLA einen weiteren Beitrag zur Umsetzung des vom Senat beschlossenen Luftreinhalteplans.“

Mit Umweltkomponente zu sauberen Schiffen

 


Kategorie:
Aktuelles, Hafen
Autor:
contrast media am 16. April 2018 um 17:04
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»