St. Pauli Museum erstmals bei der „Langen Nacht der Museen“

20. April 2018 10:13 contrast media Aktuelles,Museen,Musik,Theater,Touren,Veranstaltungen , , , , , Kommentare deaktiviert für St. Pauli Museum erstmals bei der „Langen Nacht der Museen“

2017 Foto-Ausstellung Thorsten Baering im FC St Pauli-Museum 2 (Foto Sabrina Adeline Nagel)

Mit Bus-Shuttle für 17 Euro Hamburgs Museen erkunden

Am Sonnabend, dem 21. April geht es wieder rund in Hamburgs Museen. Für 17 Euro lädt die Lange Nacht der Museen zwischen 18 und 2 Uhr nachts zu einer Rundreise durch die Geschichte Hamburgs ein. Besucher können mit einem kostenlosen Bus-Shuttle-Service für 17 Euro 59 Museen erkunden. Erstmals ist auch das FC St. Pauli-Museum dabei.

Dort können Interessierte nach dem Besuch diverser Sonderausstellungen sich in der 1910-Weinbar erholen. Mit dem Oddset-Pokal 2005 gibt es auch eine Trophäen-Rarität zu sehen, die ansonsten fern des Scheinwerfer-Lichtes vergeben wird. Für andere Clubs, in deren Museen die Auszeichnungen nur so funkeln wahrscheinlich unbedeutend, aber den damaligen Drittligisten führte die anschließende „Bokal“-Serie im DFB-Pokal  über die Bundesliga-Clubs Hertha BSC Berlin und Werder Bremen ins Halbfinale.

Lange Nacht der Museen: 59 Standorte mit 870 Veranstaltungen

Auch an den anderen 58 Schauplätzen erzählt jedes Museum seine eigene Geschichte. Neben den Ausstellungen gibt es zahlreiche Sonderveranstaltungen. Neben Lesungen und Vorträgen können Besucher im Rahmen von Mitmach-Veranstaltungen auch einen praktischen Zugang in Themen erhalten. 

Der kostenlose Bus-Shuttle bringt die Besucher zu den Veranstaltungsorten. Daneben steht auch  zwischen dem Anleger Sandtorhöft und dem Hafenmuseum/MS BLEICHEN eine Shuttleverbindung mit Barkassen zur Verfügung. Der  Alsterdampfer St. Georg bringt Besucher vom Anleger am Jungfernstieg zum dem Museum der Arbeit.

Musen, Programm und Tickets

Foto: © Sabrina Adeline Nagel

 


Kategorie:
Aktuelles, Museen, Musik, Theater, Touren, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 20. April 2018 um 10:13
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.