HSV II wahrt Chance auf Aufstieg

14. Mai 2018 09:51 Beate Eckert-Kraft Fußball , Keine Kommentare

Frank Ronstadt setzt sich durch

U21 siegt gegen Braunschweig II nach Aufholjagd

Die U21 des HSV hat sich mit einem 4:2 Sieg gegen Eintracht Braunschweig II im letzten Saisonspiel die Chance auf die Aufstiegsrunde zur 3. Liga gewahrt. Zeitgleich schlug der Tabellenführer Weiche Flensburg Eutin 08 mit 5:2 und liegt nun mit einem Tor Vorsprung in der Tabelle vorn. Bei einer Niederlage im Nachholspiel beim TSV Havelse am Mittwoch kann der HSV II noch nachträglich die Meisterschaft der Regionalliga Nord erlangen.

Der HSV beginnt dominant, ohne allerdings zu echten Chancen zu kommen. Die Gäste aus Braunschweig kontern immer wieder gefährlich und gehen in der 29. Minute durch Undav in Führung. Die Youngster wirken bemüht, aber das Spiel in die Spitze ist zu ungenau und kann die Abwehr der Eintracht nicht in Verlegenheit bringen.

HSV II startet Aufholjagd

Auch nach der Pause haben zunächst die Gäste die Nase vorn. Nach einem Konter kann Undav die Führung auf 2:0 ausbauen. Aber nachdem Törless Knöll eine Minute später den Anschlusstreffer erzielt, wird das Spiel der Hmburger durchschlagskräftiger. In der 54. Minute erzielt Arianit Ferati das 2:2. Bei gleichzeitiger Führung des Konkurrenten Flensburg lässt das Team von Trainer Steffen Weiß nicht nach und erhöht den Druck. Ferati kurbelt das Spiel aus dem Mittelfeld heraus an und die eingewechselten Mats Köhlert und Frank Ronstadt machen über die rechte Seite mächtig Druck. Das zahlt sich in der 81. Minute Aus. Torhüter Bangsow kann einen Ferati-Schuss nur Abklatschen und Bjarne Thoelke verwandelt zum 3:2.

Jetzt geht es auch ums Torverhältnis, da Eutin das 0:5 gegen Flensburg zeitgleich noch auf 2:5 verkürzt. Mit dem 4:2 durch Mo Guaida in der 84. Minute belohnt sich die U21 des HSV noch einmal für ein gutes Spiel und der 2. Hälfte und verkürzt den Rückstand in der Tordifferenz auf Flensburg auf ein Tor. Da die Hamburger mehr Tore geschossen haben, können sie nachträglich noch Meister der Regionalliga werden.

Das Team hat erstmal frei, aber am Mittwoch heißt es Daumen drücken. Schlägt die schwierig zu spielende TSV Havelse die Flensburger, geht es in der Aufstiegsrunde gegen den Meister der Regionalliga Nord-Ost Energie Cottbus.  


Kategorie:
Fußball
Autor:
Beate Eckert-Kraft am 14. Mai 2018 um 09:51
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»