Umfrage zur Lärmbelästigung

08. Juni 2018 16:21 contrast media Aktuelles , , Kommentare deaktiviert für Umfrage zur Lärmbelästigung

17 Fragen zur Einschätzung von Lärm im Wohnumfeld

Mit einer Umfrage zur Lärmbelästigung fordert die Umweltbehörde die Bürger Hamburgs auf, eine persönliche Einschätzung, der subjektiven Lärmbelastung in ihrem jeweiligen Wohngebiet abzugeben. Die Teilnahme ist noch bis zum 19. Juni 2018 möglich. Die Beantwortung von 17 Fragen nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch.

Die Fragen beschäftigen sich mit den Lärmquellen im Wohnumfeld wie Straßen- und Flugverkehr sowie Gewerbe und Baustellen. Dabei sollen auch Bewohner von 30er-Zonen ihre Erfahrungen schildern und ob Schallschutzmaßnahmen entlastend wirken.

Umweltsenator Jens Kerstan sagt: „Die Umgebungslärmrichtlinie erfordert es, die Lärmaktionsplanung alle fünf Jahre fortzuschreiben. Das ist in diesem Jahr wieder der Fall. Und damit wir mehr darüber wissen, wo Hamburgerinnen und Hamburger der Schuh beim Lärm drückt, wünsche ich mir eine möglichst hohe Beteiligung. So können wir unser Bild schärfen. Je mehr wir wissen, desto mehr können wir erreichen, um die gesundheitsschädliche Lärmbelastung in der Stadt zu mindern.“

Zur Umfrage


Kategorie:
Aktuelles
Autor:
contrast media am 8. Juni 2018 um 16:21
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.