Transferwerkstatt soll Innovationen fördern

11. Juni 2018 14:39 contrast media Aktuelles , , Kommentare deaktiviert für Transferwerkstatt soll Innovationen fördern

Hochschule für Angewandte Wissenschaften - HAW Hamburg

60 Wissenschaftler und Experten treffen sich an der HAW Hamburg

Um Innovationen schneller auf dem Markt zu platzieren, ist ein intensiver Austausch zwischen Hochschulen und Unternehmen nötig. Mit der Transferwerkstatt im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten „FH-Impuls“ soll die Innovationskraft durch ein besseres Zusammenspiel der Gremien gestärkt werden. Zu diesem Zweck treffen sich am 12. und 13. Juni rund 60 Wissenschaftler und Experten aus Unternehmen am Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) der HAW Hamburg. 

Die Transferwerkstatt beschäftigt sich insbesondere mit den Fragen, wie Hochschulen durch ihre Strukturen das Enstehen von Innovationen fördern und in der Kommunikation mit externen Partnern effizient umsetzen können. Dabei bieten die Labore des Technologiezentrums Energie-Campus an der HAW Hamburg fakultätsübergreifend eine praxisnahe Ausbildung von Studierenden.

Prüfanlage für Windenergiesysteme feiert Richtfest

Fraunhofer IWES gründet Abteilung für Windenergieanlagen in Hamburg

Energieallianz stellt Klimaschutzprojekt NEW 4.0 vor


Kategorie:
Aktuelles
Autor:
contrast media am 11. Juni 2018 um 14:39
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.