A+ Modenschau als kreative Plattform für Designnachwuchs

10. Juli 2018 21:16 contrast media Aktuelles,Kunst,Veranstaltungen , , Kommentare deaktiviert für A+ Modenschau als kreative Plattform für Designnachwuchs

Bea Brücker auf derA+ Modenschau

Models passen ihre Outfits an

Freudige Aufgeregtheit beim Fitting für die A+ Modenschau des Fachbereichs Modesesign an der HAW Hamburg. 130 Studentinnen und Studenten stellen am 14. Juli im hanseatischen Börsensaal der Handelskammer Hamburg ihre Arbeiten vor. 300 Qutfits sollen präsentiert werden. Heute muss alles „sitzen“.

Seda Sahin, Bachelor Absolventin 2017

Seda Sahin, Bachelor Absolventin 2017

Die 70 Models kommen im Laufe des Tages in den Campus an der Armgartstraße und probieren die Kleider an.  Noch kommt kein Laufsteg-Feeling auf. Aber auch am Sonnabend, wenn der Designnachwuchs seine Arbeiten präsentiert, geht es den Models nicht um große Inszenierungen. Prof. Jürgen Frisch legt Wert auf natürliche Bewegungen. Das wird dann auch vor dem großen Auftritt im Börsensaal auch noch einmal extra geübt. 

Gezeigt werden Arbeiten aus allen Semestern sowie Abschlussarbeiten aus den Bachelor- und Masterkursen. Die Reihenfolge ist gemischt.Im Programmheft erfahren die Besucher dann die Geschichten, die sich um die Mode-Ideen ranken.

A+ Modenschau
14. Juli 2018

In zwei Durchgängen um 19:00 und 22:00 Uhr
Hanseatischer Börsensaal der Handelskammer
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Tickets für die Show um 19 Uhr 
Tickets für die Show um 22 Uhr
Für die Show um 19 Uhr gibt es auch noch Karten an der Abendkasse.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft


Kategorie:
Aktuelles, Kunst, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 10. Juli 2018 um 21:16
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.