HSV Hamburg beendet Niederlagenserie

30. November 2018 23:11 contrast media Handball , Keine Kommentare

Kevin Herbst

Edvardssons Rückkehr bringt Stabilität ins Team

Nach vier Niederlagen in Folge haben die Handballer des HSV Hamburg mit einem 26:21 (13:11)  bei Phoenix Hagen  einen Sieg eingefahren. Aron Edvardsson, der nach seiner Blinddarm-Operation erstmals wieder im Tor stand, gab der Mannschaft mit elf Paraden Sicherheit.

Das Team von Trainer Torsten Jansen hatte die Heimniederlage gegen Hüttenberg gut verkraftet und trat durchweg souverän auf. Vor allem in der Abwehr ließen die Hamburger wenig zu. Die Gastgeber kamen zu wenig Chancen. Mit einer 13:11 Führung ging es in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel ließ der HSV keine Nervosität aufkommen, als Hagen den Rückstand bis auf ein Tor verkürzte. Jan-Lars Gaubatz war mit sieben Treffern der beste Torschütze für Hagen. Kevin Herbst und Finn Wullenweber trafen jeweils fünfmal für die Hamburger. Einziger Wermutstropfen: Kevin Herbst musste mit einer Sprunggelenksverletzung vorzeitig ausgewechselt werden.

Nach dem Sieg liegt der HSV nun mit 14:18 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Am Freitag, dem 7. Dezember müssen die Hamburger in heimischer Halle gegen den VfL Lübeck Schwartau antreten.

Spielplan


Kategorie:
Handball
Autor:
contrast media am 30. November 2018 um 23:11
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»