„Fußball-Gott“ wird Kiezkicker

06. Januar 2019 14:03 contrast media Aktuelles,Fußball , Keine Kommentare

FC St. Pauli

Alexander Meier kehr zum FC St. Pauli zurück

Die „Spatzen zwitscherten“ es schon vom Dach. Nun ist es amtlich: Alexander Meier wird Kiezkicker. Der FC St. Pauli hat auf die langwierige Verletzung seines besten Stürmers Henk Veerman reagiert und den ehemaligen Top-Stürmer von Eintracht Frankfurt verpflichtet. Alex Meier erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Meier spielte bereits 2001-2003 in Braun-Weiss.

Henk Veerman hatte sich im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt voraussichtlich bis Saisonende aus.

Alex Meier durchlief die Jugend-Teams des HSV

Der 35-jährige Stürmer kommt aus Buchholz in der Nordheide und hatte die Jugendteams des Hamburger SV durchlaufen. Im Jahr 2001 spielte der ehemalige U21 Nationalspieler zwei Jahre für den damaligen Bundesligisten FC St. Pauli, bevor er zum Hamburger SV wechselte. Nach insgesamt sechs Bundesliga-Einsätzen ohne Tor wechselte er zu Eintracht Frankfurt.

Torschützenkönig und „Fußball-Gott“ in Frankfurt

Für die Eintracht schoss Alex Meier in 270 Bundeliga-Partien 93 Treffer. Hier wurde der Publikumsliebling 2015 trotz einer langwierigen Verletzung Torschützenkönig. Seinen letzten Bundesliga-Treffer erzielte Meier am 5. Mai 2018 bei seinem Comeback nach einer 350 Tage währenden Pause gegen den Hamburger SV. Dabei stand er gerade erst vier Minuten auf dem Platz. Die Zuschauer feierten ihren Fußball-Gott anschließend mit Standing Ovations. Seit dem Saisonende ist Meier vereinslos.

Rückkehr zum FC St. Pauli

Beim FC St. Pauli, wo Alex Meier einen stark leistungsbezogenen Vertrag
erhält, ist er schon zum heutigen Trainingsauftakt dabei. Sportchef Uwe Stöver über den Coup: “ Wir freuen uns, dass wir mit Alex Meier jemanden verpflichten konnten, der das Vakuum, das durch die Verletzung von Henk Veerman entstanden ist, füllen kann. Alex erfüllt das von uns erstellte Anforderungsprofil. Es ist schön, dass er als Ex-St. Paulianer zurück ans Millerntor kommt .“ Trainer Markus Kauczinski schätzt seine Qualitäten: “ Wir bekommen einen Angreifer mit sehr viel Erfahrung. Alex verkörpert einen Stürmertypen, den wir so noch nicht im Kader haben.“

Alex Meier freut sich auf seine Rückkehr: “ Ich erinnere mich gerne an meine erste Zeit bei St. Pauli. Ich habe hier den Sprung ins Profigeschäft geschafft. Ich habe den Club seitdem immer verfolgt und habe in dieser Saison eine absolut positive Entwicklung festgestellt. Ich bin überzeugt, dass wir diesen positiven Weg auch in der Rückserie weiter gehen können. Dabei will ich dem Club jetzt helfen und deshalb war ich auch bereit, einen leistungsbezogenen Vertrag zu unterschreiben.“


Kategorie:
Aktuelles, Fußball
Autor:
contrast media am 6. Januar 2019 um 14:03
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»