HSV Hamburg besiegt Coburg

05. Mai 2019 08:39 contrast media Handball , Kommentare deaktiviert für HSV Hamburg besiegt Coburg

HSV Hamburg

Hamburger feiern 30:23 gegen Tabellen-Zweiten

Die Handballer des HSV Hamburg haben mit einem 30:24 Sieg vor 3081 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg gegen den Tabellen-Zweiten HSC Coburg zwei Big Points im Kampf um den Klassenerhalt geholt. In einem durchweg ausgeglichenen Spiel behielt das Team von Torsten Jansen die Nerven und baute in den letzten acht Minuten den Vorsprung aus. Keeper Aron Edvardsson hielt sein Team in schwierigen Phasen mit 13 Paraden im Spiel.

Mit dem unerwarteten Punktgewinn liegen die Hamburger nun fünf Tage vor Saisonende sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz.

HSV Hamburg mit starker Abwehr-Leistung

Der HSV Hamburg hielt das gesamte Spiel über die Partie offen, lag sogar zeitweise mit zwei Punkten vorn. Dabei war vor allem eine gute Abwehr-Leistung der Garant für den Sieg. Die starken Gäste aus Franken konnten sich nie entscheidend absetzen.

Acht starke Schlussminuten garantieren den Sieg

Das junge Team des HSV ließ sich nie aus der Fassung bringen. Nach dem Ausgleich zum 23:23 acht Minuten vor Schluss ergatterten Axmann, Ossenkopp & Co viele Bälle und kamen zu guten Konter-Situationen, die sie auch nutzten. Coburg gelang nur noch ein Treffer, während die Hamburger ihre Angriffe konsequent abschlossen.

Ausruhen kann sich der HSV auf dem Sieg aber nicht. Es stehen noch fünf schwere Spiele auf dem Programm, in denen noch Punkte zu vergeben sind.
Am Sonnabend muss das Team beim Tabellen-Nachbarn TV Hüttenberg die nächste Reifeprüfung bestehen. Aber die Hamburger haben gezeigt, dass sie sich an die Robustheit der 2. Liga gewöhnt haben. Mit Aron Edvardsson steht auch ein erfahrener Torwart im Tor, der Spiele gewinnen kann und mit Finn Wullenweber einen sicheren Rückraum-Schützen. Vor allem aber ist die Team-Leistung stabiler geworden, was zu weniger Fehlern im Aufbauspiel führt.

Spielplan


Kategorie:
Handball
Autor:
contrast media am 5. Mai 2019 um 08:39
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.