HSV Hamburg holt Punkt in Hüttenberg

12. Mai 2019 09:51 contrast media Handball , Kommentare deaktiviert für HSV Hamburg holt Punkt in Hüttenberg

Dominik Axmann

Nach 23:23 beim Bundesliga-Absteiger fehlt ein Punkt zum Klassenerhalt

Mit einem Punktgewinn beim Bundesliga-Absteiger TV Hüttenberg haben die Handballer des HSV Hamburg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Dominik Axmann behielt in der letzten Minute die Nerven und verwandelte den entscheidenden Siebenmeter zum 23:23 (11:12). Die erneute Führung verhinderte Keeper Aaron Edvardsson. Die Hamburger haben nun vier Spieltage vor Ende der Saison sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und können am Sonntag vor heimischer Kulisse den Klassenerhalt festmachen.

Hüttenberg legt vor, aber der HSV Hamburg lässt sich nicht abschütteln

Die Hüttenberger erwischten den besseren Start und lagen schnell mit 3:0 vorn. Nach drei Minuten kam der HSVH besser ins Spiel und konnte nach 11 Minuten den Ausgleich erzielen. Hüttenberg stellte zwar die Führung wieder her, aber das Team von Torsten Jansen blieb immer in Tuchfühlung und lag bis zur Pause knapp mit 11:12 zurück.

Axmann behält Nerven bei Last-Minute Siebenmeter

Auch in der zweiten Hälfte lagen die Gastgeber meistens vorn. Nach einer Roten Karte gegen Philipp Bauer erhöhte Hüttenberg den Vorsprung sogar zeitweise auf vier Tore. Aber der HSV Hamburg ließ nicht locker und kam mit einem 4:1 Lauf wieder heran. Die letzten Minuten waren ein Krimi, in dem die Hamburger die Nerven behielten und immer wieder zur rechten Zeit den Ausgleich erzielten. Der Siebenmeter von Axmann setzte dann den Schlusspunkt.

Mit einem Sieg gegen Hagen in der Sporthalle Hamburg wollen die Hamburger nun den Verbleib in der 2. Bundesliga gemeinsam mit ihren Fans feiern.

Spielplan

Foto: © Beate Eckert-Kraft


Kategorie:
Handball
Autor:
contrast media am 12. Mai 2019 um 09:51
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.