Marshawn Powell wechselt zu den Hamburg Towers

10. Juli 2019 18:08 contrast media Aktuelles,Basketball , Kommentare deaktiviert für Marshawn Powell wechselt zu den Hamburg Towers

Marshawn Powell

29-jähriger Forward unterschreibt für 1 Jahr

Zwei Gespräche benötigte Coach Mike Taylor, um den US-Amerikaner Marshawn Powell zu einem Wechsel zu den Hamburg Towers zu bewegen. Nun hat der 29-jährige Forward einen 1-Jahres-Vertrag beim Bundesliga-Aufsteiger unterschrieben. Powell kommt vom italienischen Zweitligisten Amici Pallacenestro. Im Trikot von s.Oliver Würzburg sammelte er bereits in der Saison 2016/17 BBL-Erfahrung.

„Für einen Trainer, der so positiv ist, muss ich einfach spielen. Genau diesen Optimismus benötige ich in meinem Umfeld, um aufzublühen. Mike ist ebenfalls Amerikaner, weswegen ich mich sehr gut mit ihm verstehen dürfte. Zudem hat mir Sportchef Marvin Willoughby imponiert. Anstatt heiße Luft zu produzieren, war er angenehm ehrlich. Das fand ich genial, weil ich dies nicht überall so erlebt habe“, freut sich der dreifache Vater.

Für die Baskets erzielte er im Schnitt 9,5 Punkte pro Spiel in Italien waren es sogar 15,8 Zähler. Den Wechsel von der zweiten italienischen Liga fürchtet Powell nicht: „Ich bin in den USA aufgewachsen und habe gegen die besten Talente gespielt. Je größer die Herausforderung, umso besser meine Leistung“. Um physisch in der BBL mithalten zu können, bringt sich der 2,01 Meter große Athlet gerade in Greenwood in Arkansas, wo er ans College ging, auf die anstehende Serie vor.

Vielseitigkeit, Mentalität und Erfahrung überzeugen Taylor

Auch Mike Taylor hat keine Sorge, dass sich der Neuzugang in der BBL Probleme bekommt: „Marshawn ist ein erfahrener Big Man, der einem starken College-Programm entstammt. In Italien hat er sich gut geschlagen und seine Vielseitigkeit bewiesen. Mir gefällt besonders, dass er ein Spieler ist, der uns an beiden Enden des Courts viel Energie gibt und bereits BBL-Erfahrung hat. Mit seiner Athletik wird er uns helfen, ich sehe ihn als Power Forward und Aushilfscenter, der für weiteres Talent und mehr Tiefe sorgt“.

Foto: © Hamburg Towers


Kategorie:
Aktuelles, Basketball
Autor:
contrast media am 10. Juli 2019 um 18:08
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.