Zverev feiert Einzug ins Halbfinale

26. Juli 2019 20:50 contrast media Aktuelles,Tennis,Veranstaltungen , , Kommentare deaktiviert für Zverev feiert Einzug ins Halbfinale

Alexander Zverev

Vorjahres-Champion Basilashvili sein Gegner in der Vorschlussrunde

In einem dramatischen Match konnte sich Alexander Zverev einen Platz im Halbfinale der Hamburg European Open sichern. Bei glühender Hitze musste der Hamburger gegen den Serben Filip Krajinovic über drei Sätze gehen, um sich bei seinem Heimturnier die Chance auf den Titel zu erhalten. Dafür muss er allerdings den amtierenden Rothenbaum Champion Nikoloz Basilashvili schlagen. Dominic Thiem musste sich dem Russen Andrey Rublev geschlagen geben.

Dramatisches Match nach Trennung von Ivan Lendl

Mit der heute bekannt gegebenen Trennung von seinem Trainer Ivan Lendl hatte Sascha Zverev wieder neue Hürden neben dem Platz zu bewältigen. Die Diskussionen um die Rolle des ehemaligen Weltklassespielers am Rande des Turniers hatten offenbar Konsequenzen. Gerüchte kursierten schon am Tag über die Anlage. „Er hat derzeit einige Probleme außerhalb des Platzes, die es schwierig machen, auf eine Weise zu arbeiten, die meiner Philosophie entspricht“, ließ Lendl über die Medien verbreiten.

Alexander Zverev
Alexander Zverev

So kam der 22-jährige Hamburger nur schwer in die Begegnung und lag schon mit 2:6 2:5 zurück. Aber Zverev kämpfte sich mit Unterstützung der rund 8000 Zuschauer in die dramatische Begegnung zurück und holte sich den zweiten Satz mit 7:5. Im dritten Satz war das Selbstvertrauen wieder Mit 6:2 ließ er dem Serben keine Chance. „Ich habe einen Weg gesucht, das um dieses Match zu gewinnen. Und das ist mir gelungen. Jetzt spiele ich morgen ein weiteres Finale“, sagte Zverev.

Nikoloz Basilashvili
Nikoloz Basilashvili

Sein Gegner ist der letztjährige Hamburg-Champion Nikoloz Basilashvili, der sich „auf leisen Sohlen“ mit 6:2 6:3 gegen den Franzosen Jeremy Chardy durchsetzen konnte.

Thiem scheitert an Rublev

Das „Traumfinale“ Thiem gegen Zverev ist geplatzt. Die Nr. 1 der Turnier-Setzliste musste sich dem Russen Andrey Rublev geschlagen geben.In einer engen Begegnung hielt der Publikumsliebling dem druckvoll spielenden Russen nicht stand und unterlag zweimal im Tie Break mit 6:7 6:7. Dabei konnte der Dominic Thiem ein Break im ersten Satz nicht nutzen.

Carreno Busta im Tie Break ins Halbfinale

Der Gegner von Andrey Rublev im Halbfinale wurde in einer 2 Stunden 38 Minuten dauernden Begegnung am Abend zwischen Pablo Carreno Busta und dem Italiener Fabio Fognini ausgetragen. Der Sieger von 2013 konnte sich zwar mit 6:3 den ersten Satz holen, aber der Spanier zog mit 6:4 im zweiten Satz gleich. Im dritten Satz stand das Spiel auf Messers Schneide. Den Tie Break konnte Carreno Busta für sich entscheiden.

Tickets

Fotos: © Beate Eckert-Kraft


Kategorie:
Aktuelles, Tennis, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 26. Juli 2019 um 20:50
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.