Hamburg Towers verpflichenten Prince Ibeh

30. Juli 2019 19:50 contrast media Aktuelles,Basketball , Kommentare deaktiviert für Hamburg Towers verpflichenten Prince Ibeh

Prince Ibeh

Der Center ist bekannt für spektakuläre Blocks

Die Hamburg Towers sind in allen Ecken dieser Welt unterwegs, um Spieler für ihre erste Saison in der BBL zu suchen. Mit Prince Ibeh sind sie in der philippinischen Basketball-Liga bei Northport Batang Pier fündig geworden. der in London geborene US-Amerikaner ist bekannt für spektakuläre Blocks. Der 2,08 Meter große und 120 Kilogramm schwere Center wurde schon in seinem Abschlussjahr am College bei den Texas Longhorns als bester Verteidiger der Big-12-Conference ausgezeichnet. Ibeh erhält einen Vertrag über ein Jahr.

„Unsere Fans dürften viel Freude an ihm haben, denn seine Blocks sind mitunter verdammt spektakulär. Dazu besitzt er einen guten Charakter, es hat mir viel Spaß gemacht, ihn während des Rekrutierungsprozesses näher kennenzulernen“, sagt Headcoach Mike Taylor.

Ibeh stand im PlayOff-Viertelfinale der philippinischen Liga

Bei seiner letzten Station auf den Philippinen konnte Ibeh mit 13,7 Zählern und 15,9 Rebounds auch im offensiven Bereich Eindruck hinterlassen. Aber Taylor sieht seine Stärken klar in der Defensive: „Prince ist bekannt als exzellenter Verteidiger und großartiger Shotblocker mit einer für seine Größe ungeheuren Mobilität. Er soll unsere Defense als kräftiger Ringbeschützer verankern. In der G-League hat er nachgewiesen, in der Lage zu sein, den Lowpost zu verteidigen und den Gegner seine Präsenz spüren zu lassen.“

Mit dem Transfer steht die Mannschaft, die in der kommenden Saison in der BBL für Furore sorgen soll, weitgehend. Der Coach ist mit der Mischung zufrieden: „Wir sehen diesen Transfer als finales Puzzleteil unseres Frontcourts an, der über Größe, Athletik und Flexibilität verfügt“.

Der derzeitige Kader der Hamburg Towers: René Kindzeka, Justus Hollatz, Malik Müller, Jürgen Rich, Beau Beech, Tevonn Walker, Jannik Freese, Kevin Yebo, Marshawn Powell, Yannick Franke, Marvin Ogunsipe, Kahlil Dukes und Prince Ibeh.

Urheberrechtshinweis: Das Beitragsfoto wurde uns freundlicherweise von den Hamburg Towers zur Verfügung gestellt.


Kategorie:
Aktuelles, Basketball
Autor:
contrast media am 30. Juli 2019 um 19:50
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.