Planung und Bau der A26 geht vorzeitig an Autobahn GmbH

21. August 2019 19:05 contrast media Aktuelles , Kommentare deaktiviert für Planung und Bau der A26 geht vorzeitig an Autobahn GmbH

Flughafen Hamburg

Niederlassung Nord setzt Reform der Bundesfernstraßen um

Im Zuge der von Bundesministerium für Verkehr initiierten Reform der Fernstraßenverwaltung gehen Planung und Bau wichtiger Bauprojekte in Hamburg und Schleswig-Holstein bereits vorzeitig zum 01.01.2020 an die Autobahn GmbH über. Das vereinbarten Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs, Staatsrat Andreas Rieckhof und Stephan Krenz, der Vorsitzende der Geschäftsführung der bundeseigenen Autobahngesellschaft. Davon betroffen sind unter anderem Neubau der Bau der A 20 in Schleswig-Holstein und der A 26 in Hamburg.

Mit der Vereinbarung startet die Niederlassung Nord als erste Niederlassung in Deutschland mit der Umsetzung der Reform der Bundesfernstraßen. Maßnahmen in Niedersachsen werden verabredungsgemäß erst im Jahr 2021 übergehen. Der Betrieb der Autobahnen geht planmäßig erst zum 01.01.2021 an die Autobahn GmbH über.

Ein Aufbauteam der Niederlassung Nord bereitet unter Leitung von Klaus Franke in enger Abstimmung mit der Zentrale in Berlin, den drei Bundesländern und dem Bundesministerium für Verkehr seit dem 1. Juli den Übergang vor.


Kategorie:
Aktuelles
Autor:
contrast media am 21. August 2019 um 19:05
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.