Zuschüsse für Gründächer verdoppelt

03. Januar 2020 09:19 contrast media Aktuelles,Architektur , , Kommentare deaktiviert für Zuschüsse für Gründächer verdoppelt

Dachgarten auf dem Unilever-Haus

Bis zu 100.000 Euro Zuschuss für Grundeigentümer

Im Jahr 2014 führte die Umweltbehörde im Rahmen des Hamburger Klimaplans die Gründachstrategie ein. Dabei wurde eine fünfjährige Förderung für die Begrünung von Dachflächen vereinbart. Nun hat die Umweltbehörde die Förderung um weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert und die Prämie sogar verdoppelt. Bis zu 100.000 Euro Zuschuss können Grundeigentümer für Grüne Dächer beantragen.

„Gründächer sind wichtig für eine Stadt, in der viel gebaut wird. Sie bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere, halten Niederschläge zurück und entlasten damit die Siele im innerstädtischen Bereich. Deswegen freue ich mich sehr, dass wir die Förderung verlängern und verdoppeln konnten“, sagt Umweltsenator Jens Kerstan.

Die Strategie hat sich über die Jahre auf verschiedene Weise bewährt. Die Pflanzen kühlen die umgebende Luft ab und reinigen sie von Staub und Schadstoffen. Zudem bieten sie Insekten einen natürlichen Lebensraum. Eine spezielle Saatmischung mit dem Namen „Hamburger Naturdach“ bietet Hummeln, Schmetterlingen und Bienen reichlich Nahrung. Die Mischung ist für sonnige und halbschattige Flächen geeignet.

Zudem schützt die Pflanzendecke die Dachabdichtung, die auf diese Weise bis zu doppelt so lange hält als bei harter Bedachung Mehr als 3 Millionen Euro stehen für die Umsetzung zur Verfügung.

Foto: © Beate Eckert-Kraft


Kategorie:
Aktuelles, Architektur
Autor:
contrast media am 3. Januar 2020 um 09:19
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.