Tennis am Rothenbaum im September?

21. April 2020 16:57 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Tennis , , Kommentare deaktiviert für Tennis am Rothenbaum im September?

Tennis Hamburg

Veranstalter der Hamburg European Open prüfen alle Optionen

Während zahlreiche Veranstaltungen für diesen Sommer aufgrund der Corona-Pandemie definitiv abgesagt wurden, prüfen die Veranstalter der Hamburg European Open derzeit alle Optionen, das 114. Tennis-Sandplatz-Turnier am Rothenbaum durchzuführen. Dabei ist eine Verlegung in den September 2020 möglich.

Mit der Absage aller Großveranstaltungen bis 31. August ist eine reguläre Durchführung des füt den 11. bis 19. Juli 2020 geplante ATP-Turnier der 500er-Kategorie nicht möglich „Wir haben mit allen Partnern sehr vertrauensvolle Gespräche geführt und wollen alles dafür tun, um eine Austragung der Hamburg European Open in diesem Jahr zu ermöglichen. Unsere Wunschvorstellung wäre eine Verlegung in den September“, sagt Turnierdirektorin Sandra Reichel, die in einem derzeit ständigen Dialog mit der Stadt Hamburg, der ATP-Profiorganisation und dem Deutschen Tennis Bund DTB steht.

Der DTB unterstützt alle Bemühungen zur Durchführung des Traditionsturniers. „Nach über zwölf Monaten Grundrenovierung des Stadions wollen wir es unbedingt mit einem attraktiven Teilnehmerfeld der Öffentlichkeit präsentieren. Oberste Priorität hat natürlich die Gesundheit aller Spieler, Zuschauer und Organisatoren“, sagt DTB-Präsident Ulrich Klaus.


Kategorie:
Aktuelles, Tennis
Autor:
Beate Eckert-Kraft am 21. April 2020 um 16:57
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.