Neue Heimat für Hamburg Towers

15. Mai 2020 18:52 contrast media Aktuelles,Architektur,Basketball,Harburg , , , Keine Kommentare

Quartieszentrum Wilhelmsburg

Neues Quartierssporthaus in Wilhelmsburg

Das Wilhemsburger Rathausviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem lebendigen Quartier auf der Elbinsel entwickelt. Unter der Leitung der IBA Hamburg soll sich das Viertel zu einem Ort entwickeln, in dem gewohnt und gearbeitet wird, es aber auch viel Raum für Spiel, Sport und Freizeit geben soll. Einen wichtigen Baustein soll dabei das neue Quartierszentrum des Hamburg Towers e.V. einnehmen. In einem Realisierungswettbewerb für die Umsetzung des Projektes wurden jetzt die Siegerentwürfe ermittelt.

In einem einstimmigen Vortum gingen die Berliner ROBERTNEUN ARCHITEKTEN zusammen mit den Landschaftsarchitekten des Atelier Loidl hervor.

Neben der Funktion als neue Heimat für die Hamburg Towers soll das Quartierssporthaus Wilhelmsburg ein Hotel, ein Sporthostel, sowie Co-Working-Flächen beinhalten. Mit seiner Verwurzelung in das Wilhelmsburger Rathausviertel soll es öffentlichkeitsbezogene Freiräume zur sportlichen Nutzung bieten.

Lageplan des Wilhelmsburger Rathausviertels

„Nach dem Ausbau der sozialen und sportlichen Infrastruktur durch die Internationale Bauausstellung IBA Hamburg und die Internationale Gartenschau igs nimmt die städtebauliche Entwicklung Wilhelmsburg jetzt weiter Fahrt auf. Das Quartierssporthaus als Kristallisationspunkt des Rathausviertels soll vor dem Einzug der neuen Bewohnerinnen und Bewohner da sein und als verbindendes Element für alle Menschen auf der Elbinsel fungieren“, sagt Karen Pein, Geschäftsführerin der IBA Hamburg GmbH.

Visualisierungen: © IBA Hamburg


Kategorie:
Aktuelles, Architektur, Basketball, Harburg
Autor:
contrast media am 15. Mai 2020 um 18:52
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»