Aufschlag Rotherbaum – Modernisierung abgeschlossen

03. September 2020 22:40 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Architektur,Beach-Volleyball,Tennis,Veranstaltungen , , , Kommentare deaktiviert für Aufschlag Rotherbaum – Modernisierung abgeschlossen

Hans-Wolfgang Kende, Andy Grote, Alexander Otto, Carsten Lütten

Traditions-Sportstätte erstrahlt in neuen Farben

Heute war das Stadion der Star. Die Neueröffnung der Tradirions-Sportstätte am Hamburger Rothenbaum feierten die vier an der Modernisierung beteiligten Partner symbolisch durch einen ersten Aufschlag. Sportsenator Andy Grote, Mäzän Alexander Otto, DTB-Vizepräsident Hans-Wolfgang Kende und Dr. Carsten Lütten vom Club an der Alster spielten sich auf dem in neuer Pixel-Optik frisch herausgeputzten Center Court die Bälle zu.

Der Zuschauerbereich in Pixeloptik
Der Zuschauerbereich in Pixeloptik

Lange Zeit war die Zukunft für das traditionsreiche ATP-Turnier unklar. Zu weit hatten die Vorstellungen, was mit der Sportstätte passieren soll, auseinandergelegen. Erst als sich die Stadt mit dem DTB und dem Club an der Alster zusammensetzte und Alexander Otto eine großzügige Spende für die Modernisierung anbot, zeichnete sich eine Lösung für die Sportstätte ab, an der Boris Becker, Roger Federer, Stefanie Graf, Rafael Nadal und Michael Stich einst die Schläger schwangen. Die vom 19. bis 27. September stattfindenden Hamburg European Open legen nun gleichzeitig den symbolischen Aufbruch in eine neue Zukunft.

Der modernisierte Eingangsbereich
Der modernisierte Eingangsbereich

Neuer Anstrich in allen Bereichen

Großzügige Beschriftungen weisen den Weg
Großzügige Beschriftungen weisen den Weg

Mit der Neugestaltung des Eingangsbereichs, der farblichen Abgrenzung von Besucherbereichen und modernisierten sanitären Anlagen stimmt auch der äußerliche Rahmen. Die Vorrichtungen in Schulturnhallen gleichenden Umkleidekabinen sind modernen Spielerbereichen mit Wohlfühlatmosphäre gewichen. Auch die Bänke auf den Plätzen M1 und M2 erhielten einen neuen Anstrich.

Interaktive Ausstellung im Walk of Champions

Die Siegerporträts am Rothenbaum
Die Siegerporträts am Rothenbaum

Von der Modernisierung sind auch die großen Spielerporträts betroffen, die den Zugang zum Stadion säumten. Anstelle der Konterfeis gibt es jetzt den Walk of Champions, bei dem sich die Zuschauer im Rahmen einer interaktiven Ausstellung detaillierte Informationen zu den ehemaligen Siegern des Turniers abrufen können.

Der neue Walk of Champions
Der neue Walk of Champions

Glückwünsche aus aller Welt

Bei so viel Aufbruchstimmung durften auch Statements von ehemaligen Mitstreitern nicht fehlen. So gab es gute Wünsche von Michael Stich, Boris Becker, Stefanie Graf und Tommy Haas. Henri Leconte Sieger im Jahr 1986, kündigte sogar seine Rückkehr an: „Das Hamburger Turnier ist ganz sicher eines der besten Turniere überhaupt, weil ich dort in Deutschland einen Titel gewonnen habe und weil ich dort Boris Becker besiegen konnte. Ich habe gehört, dass das Stadion erneuert wurde,und ich wäre sehr dankbar, wenn ich zurückkehren könnte, um das mit Euch allen zu feiern.“

Fotos und Video: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de


Kategorie:
Aktuelles, Architektur, Beach-Volleyball, Tennis, Veranstaltungen
Autor:
Beate Eckert-Kraft am 3. September 2020 um 22:40
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.