ICOMOS-Experte prüft Jüdischen Friedhof als UNESCO-Welterbekandidat

29. September 2017 11:07 contrast media Aktuelles,Altona,Geschichte,Kultur , Kommentare deaktiviert für ICOMOS-Experte prüft Jüdischen Friedhof als UNESCO-Welterbekandidat

Der jüdische Friedhof in Altona

300-seitiger Antrag bildet die Basis für die Aufnahme in die Welterbeliste

Im Zuge des Antragsverfahrens zum UNESCO Welterbe besichtigte mit Dr. Petr Justa ein Experte des Internationalen Rates für Denkmalspflege ICOMOS den Jüdischen Friedhof in Hamburg-Altona. Der Gutachter prüfte im Zuge der „Technical Evaluation Mission“ für zwei Tage unter anderem den Managementplan für die nominierte Stätte.

(Weiterlesen…)

XFEL – größter Röntgenlaser der Welt startet erstes Experiment

01. September 2017 17:27 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Geschichte , , Kommentare deaktiviert für XFEL – größter Röntgenlaser der Welt startet erstes Experiment

Eröffnung und Inbetriebnahme des Europeam XFEL

„Elbphilharmonie der Wissenschaft“ ermöglicht bahnbrechende Ergebnisse in der Krankheitsforschung 

Mit dem European XFEL nahm heute der größte Röntgenlaser der Welt mit einem ersten Experiment seinen Betrieb auf. Die Gemeinschaftsproduktion von elf Ländern soll in Zukunft mit der Erforschung des Mikrokosmos vor allem im Bereich der Medizintechnik neue Möglichkeiten der Bekämpfung von Krankheiten dienen. Mit ihm sind 3D-Röntgen-Aufnahmen im Nano-Bereich möglich.Die enge Zusammenarbeit mit Instituten auf dem Gelände der DESY soll Wissenschaftlern aus der ganzen Welt den Zugang zu bisher weitgehend unbekannten Welten bieten. So wird der XFEL bereits als „Elbphilharmonie der Wissenschaft“ gefeiert.

(Weiterlesen…)

PEKING wieder in heimischen Gewässern

01. August 2017 20:45 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Geschichte,Hafen,Museen , , , Kommentare deaktiviert für PEKING wieder in heimischen Gewässern

Viermastbark PEKING

Der „Hamburger Veermaster“ hat wieder Elbwasser unter dem Kiel

Nach jahrelangen Bemühungen des Vereins Freunde der Viermastbark PEKING e.V. ist es nun gelungen, das seit 1976 auf dem East River in Manhatten liegende Museumsschiff in heimische Gewässer zurückzuholen. Gestern Nachmittag erreichte die PEKING auf einem Dockschiff die Elbmündung und legte im Hafen von Brunsbüttel an – 86 Jahre, nach dem letzten Auslaufen des in der Hamburger Werft Blohm + Voss erbauten Frachters aus dem Hamburger Hafen. Am Mittwoch wird das Schiff zur Grundsanierung zur Peters-Werft nach Wewelsfleth gebracht. Voraussichtlich 2020 gibt es ein Wiedersehen mit Hamburg

Weitere Informationen und Bildergalerie

PEKING kommt mit Verspätung

28. Juli 2017 17:34 contrast media Aktuelles,Geschichte,Museen , Kommentare deaktiviert für PEKING kommt mit Verspätung

Die Viermastbark PEKING

Der Transfer zur Peters Werft soll am Mittwoch erfolgen

Das Dockschiff COMBI DOCK II ist mit der PEKING „im Gepäck“ auf dem Weg in die Heimat auf dem Atlantik in schwere See geraten. Um die Belastung für die Fracht gering zu halten, musste das Dockschiff das Tempo etwas reduzieren. Voraussichtlich wird das die PEKING den Brunsbüttler Elbehafen am Sonntag, dem 30. Juli mit acht Stunden Verspätung erst gegen 18 Uhr erreichen.

(Weiterlesen…)

Hamburg im Royal-Rausch – Kate und William begeistern

21. Juli 2017 18:41 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Geschichte,Hafencity , , Kommentare deaktiviert für Hamburg im Royal-Rausch – Kate und William begeistern

Prinz William und Herzogin Kate in Hamburg

Britische Thronfolger auf Hamburg-Besuch

Zahlreiche Schaulustige hatten sich mit Fähnchen vor der Elbphilharmonie versammelt, um Prinz William und die Herzogin Kate auf ihrem rund vierstündigen Hamburg-Besuch zu empfangen. Im Rahmen ihrer dreitägigen Deutschlandreise war Hamburg nach Berlin und Heidelberg heute die dritte Etappe.

Weitere Informationen und Bildergalerie

PEKING auf Heimatkurs

20. Juli 2017 14:17 contrast media Aktuelles,Geschichte,Hafen,Museen , , Kommentare deaktiviert für PEKING auf Heimatkurs

Die PEKING in der Elbmündung

Veermaster auf dem Weg in die Peters Weft

Die bei Blohm + Voss in Hamburg gebaute Viermastbark PEKING wurde auf das Dockschiff Dock Combi III verladen und ist bereits auf dem Heimweg. Ende Juli wird es erstmals seit 86 Jahren wieder Elbwasser unter dem Kiel haben. Bevor es ein Wiedersehen mit Hamburg gibt, steht allerdings eine Grundsanierung auf der Peters Werft in Wewelsfleth an. Die Rückkehr in die Hansestadt ist für 2020 vorgesehen. Die Peking lag mehr als 40 Jahre in New York.

(Weiterlesen…)

Hamburg fegt den Scherbenhaufen

09. Juli 2017 18:43 contrast media Aktuelles,Altona,Geschichte , Kommentare deaktiviert für Hamburg fegt den Scherbenhaufen

Verwüstung im Schanzenviertel nach Ausschreitungen beim G20 Gipfel

Stadt arbeitet den G20 Gipfel auf

Bereits einen Tag, nachdem Autonome Aktivisten das Schanzenviertel in Schutt und Asche gelegt haben, erobern sich die Einwohner des beliebten Stadtviertels ihre „Schanze“ zurück. Mit der großangelegten Aktion „Hamburg räumt auf“ halfen viele Hamburger mit, die Spuren der Verwüstung zu beseitigen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bürgermeister Olaf Scholz sagten allen Geschädigten unbürokratische Hilfeleistungen zu. 

(Weiterlesen…)

G20: 19:1 für den Klimaschutz

08. Juli 2017 19:16 contrast media Aktuelles,Geschichte,Veranstaltungen , , Kommentare deaktiviert für G20: 19:1 für den Klimaschutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Pressekonferenz zum G20 Gipfel in Hamburg

Dissenz mit den USA über Vereinbarungen zum Weltklima im Communiqué festgehalten

Der Gipfel der 20 mächtigsten Wirtschaftsmächte und Schwellenländer ist zu Ende gegangen. Die Ergebnisse der ausgehandelten Beschlüsse sind gemischt. Sie wurden in einem Abschluss-Communiqué festgehalten. Besonders was den Klimaschutz angeht könnte keine Einigkeit erzielt werden. Immerhin bekannten sich 19 der beteiligten Nationen für das Pariser Klimaabkommen. Die abweichende Haltung des US-Präsidenten Donald Trump wurde in einem eigenen Absatz als Dissens festgehalten.

Erklärung der Staats- und Regierungschefs

Schwere Ausschreitungen Autonomer im Schanzenviertel

07. Juli 2017 22:06 contrast media Aktuelles,Altona,Eimsbüttel,Geschichte,Hamburg-Mitte , , Kommentare deaktiviert für Schwere Ausschreitungen Autonomer im Schanzenviertel

IKEA Altona,

Schwarzer Block richtet schwere Schäden im Schanzenviertel an

Rund 50 friedliche Demonstrationen hatte es bisher im Zuge des G20 Gipfels gegeben. Aber bereits gestern kam es während der Welcome to Hell Demonstration zu ersten Auseinandersetzungen des Schwarzen Blocks.  Nachdem es gelungen war, die friedlichen Demonstranten von den Autonomen zu trennen, gingen die Auseinandersetzungen noch bis in die Nacht. Bereits heute Morgen setzten die Gewaltbereiten jenseits jeglicher politischer Motivation vor allem in Altona mehrere Autos in Brand. In der Großen Bergstraße schlugen sie mehrere Scheiben von Geschäften an und legten bei IKEA Feuer.

(Weiterlesen…)

40 Jahre Museumshafen Övelgönne

02. Juli 2017 09:35 contrast media Aktuelles,Altona,Elbpark,Geschichte,Hafen , , , , Kommentare deaktiviert für 40 Jahre Museumshafen Övelgönne

Museumshafen Övelgönne

Der Hafen für Traditionsschiffe feiert Geburtstag

Im Jahr 1977 hatte sich eine private Initiative dafür eingesetzt, die als Bauhafen für den Elbtunnel genutzte Fläche in Neumühlen als Hafen für Traditionsschiffe zu verwenden. Der im Jahr 1976 von Privatleuten ins Leben gerufene Museumshafen Övelgönne e.V.  hat es sich zum Ziel gesetzt, ehemalige Berufsfahrtschiffe zu restaurieren und damit den Betrieb aufrecht zu erhalten. Der Museumshafen Övelgönne feiert heute seinen 40. Geburtstag. 

Weitere Informationen und Bildergalerie