Lisa Eckhart präsentiert „Omama“ im Literaturhaus Hamburg

04. September 2020 14:16 Mario Kraft Festivals,Literatur,Veranstaltungen , Kommentare deaktiviert für Lisa Eckhart präsentiert „Omama“ im Literaturhaus Hamburg

Lisa Eckhart hat sich voll und ganz dem Schönen verschrieben

Frei von Protesten und Drohungen las Lisa Eckhart aus ihrem Debütroman

Was gab es dieses Jahr nicht schon alles an Aufregung über die österreichische Kabarettistin und Schriftstellerin Lisa Eckhart? Bereits im Mai wurde ihre (damals bereits zwei Jahre alte) Satire unter dem Urteil der Diskriminierung zerfleddert. Nicht nur von frustgeladenen Vogelfreien in den Kommentarspalten des weltweiten Internetzes, sondern auch von Leuten in Amt und Würden. 

(Weiterlesen…)

7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg

17. August 2020 17:51 contrast media Aktuelles,Geschichte,Literatur,Veranstaltungen , , , Kommentare deaktiviert für 7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg

Judith Landshut und ihre Schwester

Kooperationsprojekt des Anne Frank Zentrums und der Türkischen Gemeinde Hamburg

Auch 75 Jahre nach der Befreiung vom Nationalsozialismus ist Antisemitismus in Deutschland noch ein alltägliches Problem. Der Anschlag auf eine Synagoge in Halle in Jahr 2019 ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Diskriminierungen und Vorurteile sind ein alltägliches Problem. Im Rahmen des Projekts „Neue Wege. Prävention von Antisemitismus“, Das Anne Frank Zentrum in Berlin hat nun in Kooperation mit der Türkischen Gemeinde Hamburg und Umgebung das Projekt „Neue Wege. Prävention von Antisemitismus“ ins Leben gerufen, bei dem mit 7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg biografisches Lernmaterial entstanden ist. Es wird am Mittwoch, dem 19. August im Altonaer Museum vorgestellt.

(Weiterlesen…)

100 Jahre Universität Hamburg

28. März 2019 13:26 contrast media Aktuelles,Geschichte,Hamburg-Mitte,Literatur,Musik,Theater,Veranstaltungen , , , Kommentare deaktiviert für 100 Jahre Universität Hamburg

Illumination am Rathaus Hamburg zum 100. Geburtstag der Universität

Festakt mit 500 Gästen zum Jubiläum im Rathaus Hamburg

Mit einem Senatsempfang hat Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank heute im Rathaus Hamburg vor mehr als 500 Gästen den 100. Geburtstag der Universität Hamburg eröffnet. Am 28 März 1919 beschloss die Hamburgische Bürgerschaft, in der jungen deutschen Demokratie eine Universität zu gründen. Die Eröffnung fand am 10. Mai 1919 statt. Das Jubiläumsjahr wird von der Universität mit einem vielfältigen Programm begleitet.

(Weiterlesen…)

St. Pauli Museum erstmals bei der „Langen Nacht der Museen“

20. April 2018 10:13 contrast media Aktuelles,Museen,Musik,Theater,Touren,Veranstaltungen , , , , , Kommentare deaktiviert für St. Pauli Museum erstmals bei der „Langen Nacht der Museen“

2017 Foto-Ausstellung Thorsten Baering im FC St Pauli-Museum 2 (Foto Sabrina Adeline Nagel)

Mit Bus-Shuttle für 17 Euro Hamburgs Museen erkunden

Am Sonnabend, dem 21. April geht es wieder rund in Hamburgs Museen. Für 17 Euro lädt die Lange Nacht der Museen zwischen 18 und 2 Uhr nachts zu einer Rundreise durch die Geschichte Hamburgs ein. Besucher können mit einem kostenlosen Bus-Shuttle-Service für 17 Euro 59 Museen erkunden. Erstmals ist auch das FC St. Pauli-Museum dabei.

(Weiterlesen…)

Theater der Welt

25. Mai 2017 00:00 contrast media , , Keine Kommentare

18 Tage lang wird beim Festival „Theater der Welt“  der Hamburger Hafen zu einem Treffpunkt von Künstlern aus aller Welt. Das zum ersten Mal wieder seit 1986 stattfindende Festival zeigt mit Schauspiel, Performance, Tanz, Literatur, aber auch das crossover mit bildender Kunst, Film und Musik das gesamte Spektrum weltweiter Theaterentwicklungen in ganzer Breite auf.

(Weiterlesen…)

Schwarze Hafennacht: Michael Weber liest JUDAS

13. April 2017 20:00 contrast media , Keine Kommentare

Speicherstadt Kaffeerösterei

Passend zum Gründonnerstag steht – schon ein wenig traditionell – bei der Schwarzen Hafennacht in der Speicherstadt der exemplarische  Erzverräter auf dem Programm. Judas, der Mann, der keine Skrupel kannte, der den Herrn für ein Kopfgeld an die Obrigkeit verriet. Bis heute gilt er als Urbild des Schurken, schuldig zudem des Gottesmordes.

(Weiterlesen…)