YULLBE – Miniatur Wunderland eröffnet Virtual Reality Attraktion

31. März 2022 18:05 contrast media Aktuelles,Ausgehen,Event-Klassiker,Hafencity,Museen,Sehenswürdigkeiten,Wissenschaft , , , , ,

YOULLBE Miniatur Wunderland

Erlebnis für alle Sinne mit modernster Hollywood-Technik in der Speicherstadt

„Machen Sie zu, hier wollen noch Andere mitfahren“, pflaumt einen der Gondoliere an, während man selber damit befasst ist, den Fuß vorsichtig auf die Gondel zu setzen und einen Fehltritt zu vermeiden, mit dem man im Wasser landen würde. Aber keine Angst. Schritt für Schritt wird man sicherer in der virtuellen Welt. Das ist die neue virtuelle Realität im Miniatur Wunderland. Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Verkehrsminister Dr. Volker Wissing haben heute mit YOULLBE WUNDERLAND eine neue Attraktion in der Speicherstadt eröffnet. Das spektakuläre Virtual-Reality-Ereignis ist in einer Kooperation mit dem Europa-Park Rust nach einem Jahr Entwicklungszeit jetzt auch in Hamburg zu sehen.

Im Gegenzug können die Gäste im Europa-Park nun auch das virtuelle Miniatur Wunderland mit allen Sinnen erleben. Das Startsignal gab Bürgermeister mit dem In-Gang-Setzen einer „Schrumpfungsmaschine“, die Besucher jetzt auf 750 Quadratmetern mit einer Spezialausrüstung in die digitale Mini-Welt eintauchen lässt.

Corona-Pause wird zur Kreativpause

„Wir träumen eigentlich schon seit den ersten Wunderland-Tagen davon, uns einmal ins Wunderland schrumpfen zu können und diese Welt selbst als Figur im Maßstab 1:87 zu erleben. Bisher war das nicht möglich. Aber dank Corona geht das jetzt“, sagt Wunderland-Gründer Frederik Braun. Pandemiebedingt musste das Wunderland in den vergangenen Jahren mit 1.500.000 Besuchern weniger zurecht kommen. Die Zeit nutzten die Wunderland-Betreiber, sich über neue Konzepte Gedanken zu machen.

„Wir hatten endlich mal Zeit, das Wunderland neu zu denken und uns kreativ so richtig auszutoben. Als wir dann auf diese neue VR-Technik aus dem Europa-Park gestoßen sind, hat es uns komplett von den Socken gehauen. Für uns stand sofort fest, dass dank dieser Technik der Nachteil unserer Größe überwindbar wird und wir zu kleinen Wunderländern werden können. So hat uns die Pandemie am Ende einen Traum verwirklicht“, so Braun weiter.

Zwei Erlebniswelten stehen zur Wahl

Mit zwei unterschiedlichen Erlebnis-Welten können sich jetzt auch Besucher aus den Socken hauen und in verschiedene Welten schrumpfen lassen.

YULLBE WUNDERLAND GO ist ein 10-minütiger Spaziergang durch einen 80 Quadratmeter großen Raum, in dem man zu verschiedenen Erlebnissen aufgerufen wird. Welche Schritte man wagt, entscheidet man selber. Keine Angst, ins Wasser fällt man nicht. Man muss nur aufpassen, dass man sich beim Ballonflug nicht gegen den Korb lehnt.

Mit YULLBE PRO kann man in einem 250 Quadratmeter großen Raum modernste Tracking-Technologie, die auch in den Hollywood-Studios angewendet wird, live erleben. Dabei kann der Besucher zwischen zwei Erlebnissen auswählen: Bei der völlig verrückten Schrumpftour durchs Wunderland werden die Gäste geschrumpft und können das Miniatur Wunderland aus der Perspektive einer kleinen Figur mit allen Sinnen erleben. Bei der Mission Rulantica aus dem Europa-Park wird der Besucher zu einem futuristischen Entdecker, der die Schwerkraft hinter sich lässt.

Wie immer im Miniatur Wunderland ist das nur der Anfang. Über die nächsten Monate und Jahre kommen immer mehr Erlebnisse hinzu.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de