Lange Nacht der Museen – Kultur satt mit einem Ticket

18. Mai 2019 09:16 Beate Eckert-Kraft Ausgehen,Event-Klassiker,Geschichte,Museen,Veranstaltungen , , , , , , Kommentare deaktiviert für Lange Nacht der Museen – Kultur satt mit einem Ticket

Bischofsturm Hamburg

Streifzug durch Kulturhäuser für dir ganze Familie

Bei der Langen Nacht der Museen gibt es heute Kultur satt. Zwischen 18 und 2 Uhr nachts öffnen am 18. Mai 2019 57 Kulturhäuser ihre Pforten. Mit einem Ticket gibt es ein bereites Kulturangebot. Ein Bus-Shuttle bringt die Besucher zu den unterschiedlichen Stätten. Der zentrale Haltepunkt ist an den Deichtorhallen.

Bus Shuttle an den Deichtorhallen
Bus Shuttle an den Deichtorhallen

Für 17 Euro können Interessierte von hier aus ihre Route durch die Museen starten. Besucher zwischen 13 und 17 Jahren können sogar mit dem Das Junge Nacht Ticket für 4 Euro einen kulturellen Streifzug wagen.

Kunst und geschichtliche Kultur in einem Rutsch

Maritimes Museum
Maritimes Museum

Dabei sind wie immer die Museen zur Hamburger Kulturgeschichte, wie das Altonaer Museum oder das Archäologische Museum in Harburg dabei. In dessen Außenstätte neben der St. Petri-Kirche können Besucher direkt in den Mauern des alten Bischofsturms Hamburger Geschichte bei Kaffee und Kuchen genießen. Natürlich sind auch die Museen in der HafenCity, wie das Speicherstadt Museum, das Zollmuseum oder das Maritime Museum eine Besichtigung wert. Das Museum am Rothenbaum MARRK gehört zu den großen etnologischen Museen Europas und zeigt die Kulturgeschichte fremder Völker.

Kunsthalle Hamburg
Kunsthalle Hamburg

Mit der Kunsthalle, den Deichtorhallen oder dem Bucerius Kunst Forum kommt auch die bildende Kunst nicht zu kurz. Das Museum in der BallinStadt zeigt, dass es nicht erst seit heute Auswanderer gibt. Viele Menschen haben von hier aus auf dem Seeweg ihre Reise in die USA angetreten. Die Gedenkstätte am Bullenhuser Damm erinnert an 25 jüdische Kinder, die vor ihrer Ermordung am Konzentrationslager Neuengamme zu medizinischen Zwecken missbraucht worden waren. Zu diesem Thema bietet auch der denk.mal Hannoverscher Bahnhof Zeit zum Innehalten.

Keine Panik, auch nicht im Dunkeln

Der Besuch in der Panik City von Udo Lindenberg ist nur mit Reservierung möglich. Beim Dialog im Dunkeln haben Besucher die Möglichkeit, die Welt blinder Menschen hautnah erleben. Im Stockdunkeln müssen sie sich orientieren und können dafür andere Sinne entdecken.

Für den Besuch der Sternwarte Bergedorf muss man etwas Zeit einplanen. Neben Führungen durch das denmalgeschützte Gebäude können Interessierte einen Blick in den Himmel wagen.

Vom Europa- zum Oddsetpokal

Die Pokalsammlung im HSV Museum
Die Pokalsammlung im HSV Museum

Wer noch einmal die ruhmreiche Geschichte des Hamburger SV erleben möchte, ist im Museum am Volksparkstadion richtig. Das tut zwar momentan etwas weh, ist aber den Ausflug wert. Einen Oddsetpokal gibt hier noch nicht. dafür aber zahlreiche auch internationale Trophäen.

Das alte Stadion im St. Pauli Museum
Das alte Stadion im St. Pauli Museum

Natürlich öffnet auch das Museum des FC St. Pauli seine Pforten. Hier gibt es zwar keinen Europapokal, aber immerhin den Oddsetpokal zu besichtigen.

Die Lange Nacht der Museen wird von einem bunten Programm begleitet.

Programm   Tickets

Fotos: © Beate Eckert-Kraft


Kategorie:
Ausgehen, Event-Klassiker, Geschichte, Museen, Veranstaltungen
Autor:
Beate Eckert-Kraft am 18. Mai 2019 um 09:16
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.