Erster E-Bus-Betriebshof in Meiendorf

01. März 2021 20:50 contrast media Aktuelles,Wandsbek , , , ,

Busbetriebshof

Emissionsfreie Busflotte zur Erschließung des Hamburger Nordostens

Die HOCHBAHN Hamburg plant die Zukunft. Bis 2030 soll die gesamte Busflotte mit mehr als 1000 Fahrzeugen mit emissionsfreien Antrieben unterwegs sein. Um die Infrastruktur für die Umstrukturierung zu schaffen hat die HOCHBAHN jetzt die Planungen für einen reinen E-Bus-Betriebshof in Meiendorf abgeschlossen. Bis Ende 2024 sollen von hier aus rund 130 Busse den Hamburger Nordosten bedienen. Der Baustart ist für Mitte 2020 vorgesehen.

Weiterlesen

Baustart der U4 Horner Geest

22. Februar 2021 15:05 contrast media Aktuelles,Hamburg-Mitte , , ,

U4 Horner Geest

Netzausbau der U-Bahnlinie U4 beginnt im März

Der Netzausbau der Bahnlinie U4 bis Horner Geest bietet in Zukunft 13.000 Hamburgerinnen und Hamburgern einen direkten Anschluss an die U-Bahn. Der Ausbau der Strecke wird auch mit Bundeshilfen in Höhe von voraussichtlich 212 Millionen Euro finanziert. Mit dem Baustart im März erreicht das Projekt einen neuen Meilenstein.

Weiterlesen

Green Bond: 500 Millionen Euro für Mobilitätswende

18. Februar 2021 17:15 contrast media Aktuelles , , ,

Mobilitätswende

HOCHBAHN Hamburg mit Infrastrukturbond zur Klimaneutralität

Die HOCHBAHN Hamburg hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Bis 2030 sollen alle Busse und Bahnen klimaneutral unterwegs sein. Um nachhaltige Verkehrsprojekte umzusetzen, geht das Unternehmen jetzt neue Wege und hat eine Unternehmensanleihe aufgelegt, die ausschließlich für nachhaltige Verkehrsprojekte genutzt wird. Mit dem Green Bond hat sich die Hamburger Hochbahn AG 500 Millionen Euro beschafft.

Weiterlesen

377.000 Euro für die Erforschung der Virusvarianten

16. Februar 2021 17:47 contrast media Aktuelles,Wissenschaft , ,

COVID19 Hamburg

HPI untersucht Einfluss der Mutanten auf Infektionsgeschehen

Die Unsicherheit über die Virus-Mutationen belasten das Geschehen um die COVID-19 Pandemie nachhaltig. Derzeit wird in Deutschland rund 5 Prozent aller positiv getesteten Proben mit einer Sequenzanalyse auf die Britische B.1.1.7 und die Südafrikanische Virusvariante B.1.351 untersucht, da noch nicht klar ist, in welcher Weise die Varianten das Infektions- und Impfgeschehen beeinflussen. Der Hamburger Senat will nun die Forschungskompetenz des des Heinrich-Pette-Instituts HPI am Universitätsklinikum Eppendorf UKE zurückgreifen und unterstützt das Projekt mit 377.000 Euro.

Weiterlesen

Hochbunker in der Schomburgstraße an gemeinnütziges Projekt übergeben

05. Februar 2021 09:34 contrast media Altona,Kultur , ,

Hochbunker Schomburgstraße

Startschuss für KulturEnergieBunker

Während des zweiten Weltkrieges waren Bunker Orte der Zuflucht und mit Ängsten verbunden. Seit langer Zeit nutzen Bands die noch bestehenden Bunker als Übungsräume. Für den Hochbunker in der Schomburgstraße in Altona hat der KEBAP e.V. ein Konzept für eine kulturelle und zugleich ökologisch nachhaltige Nutzung des Bunkers vorgelegt und nun den Zuschlag für die Umsetzung erhalten. Mit dem KulturEnergieBunkerAltonaProjekt sollen auf mehr als 1.000 Quadratmetern Räume für kulturelle Aktivitäten entstehen. Für die andere Hälfte ist eine innovative Energiezentrale geplant,

Weiterlesen

Erforschung vernachlässigter Tropenkrankheiten am Bernhard-Nocht-Institut

28. Januar 2021 19:56 contrast media Aktuelles,Wissenschaft , ,

Bernhard-Nocht-Institut_

2. “World Day of Neglected Tropical Diseases” – WHO startet internationale Kampagne

Fast zwei Milliarden Menschen sind weltweit in Gefahr, durch vernachlässigte Tropenkrankheiten irreversible Schäden zu erleiden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO listet rund 20 dieser Erkrankungen auf und das Ziel ausgegeben, diese Erkrankungen bis 2030 stark zu reduzieren. Am 30. Januar 2021 findet der zweite World Day of Neglected Tropical Diseases statt. Weltweit beteiligen sich daran 350 internationale Unternehmen. Auch das in Hamburg angesiedelte Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin BNITM nimmt daran teil.

Weiterlesen

62 Kilometer neue Radwege

23. Januar 2021 07:44 contrast media Aktuelles,Stadtteile,Touren , , ,

Die Fahrradstraße an der Alster

Rekordanstieg von 63 Prozent

Der Ausbau der Radwege hat im Jahr 2020 einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht. Insgesamt wurden 62 Kilometer Radwege saniert oder neu gebaut. Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende hat im Rahmen der Jahresbilanz 2020 die neuesten Zahlen und Projekte vorgestellt.

Weiterlesen

Wasserstoffproduktion am Kraftwerk Moorburg

22. Januar 2021 18:23 contrast media Aktuelles,Hafen,Wilhelmsburg,Wissenschaft , , ,

Kohlekraftwerk Moorburg

Elektrolyseur mit 100 Megawatt Leistung

Im Dezember 2020 erhielt das Kraftwerk Moorburg einen Zuschlag in der Auktion zum bundesweiten Steinkohleausstieg. Nun haben die Unternehmen Shell, Mitsubishi Heavy Industries (MHI), Vattenfall sowie die kommunale Wärme Hamburg eine Absichtserklärung unterzeichnet, das Kraftwerk in Moorburg zukünftig für die Produktion von Wasserstoff zu nutzen. Dabei soll der Wasserstoff aus Wind- und Solarkraft in speicherbare Energie umgewandelt werden. Mit der Entwicklung eines Elektrolyseurs mit 100 Megawatt Leistung soll der Standort zukünftig zu einem Greem Energy Hub werden.

Weiterlesen

Medizinische Masken beim Einkaufen und im ÖPNV Pflicht

21. Januar 2021 17:39 contrast media Aktuelles , ,

FFP2 Maske

Neue Hamburger Eindämmungsverordnung ab Freitag

Im Hinblick auf das Risiko durch die neu auftretende Virusvariante haben Bund und Länder im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen, den Lockdown bis mindestens 14. Februar 2021 zu verlängern. Zudem finden Verschärfungen insbesondere im Bereich der Maskenpflicht aber auch was die Frage des Home-Office angeht statt. Auch Hamburg setzt die neue Eindämmungsverordnung ab Freitag, dem 22. Januar durch.

Weiterlesen

FabCity Hamburg setzt auf Innovation in der Produktion

19. Januar 2021 18:28 contrast media Aktuelles,Wissenschaft , , ,

3D Druck

Einsatz moderner Fertigungstechniken in der Produktentwicklung

Mit dem Anschluss an das globale FabCity Netzwerk will Hamburg gerade im Hinblick auf die Stabilisierung der Wirtschaft im Zuge der Corona-Krise einen Schwerpunkt auf Innovation setzen und in Zukunft das Potenzial digitaler Fertigungsmethoden besser nutzen. Mit Fertigungstechnologien wie 3D-Druckern und CNC-Fräsen kann von Möbeln über Drohnen bis hin zu ganzen Häusern inzwischen nahezu alles hergestellt werden. Durch eine lokale Produktion von physischen Gütern ergeben sich große Potentiale im Sinne der Nachhaltigkeit.

Weiterlesen