Yannick Franke verstärkt die Hamburg Towers

12. Juli 2019 18:00 contrast media Aktuelles,Basketball , Keine Kommentare

Yannick Franke

Niederländischer Nationalspieler heuert als neuer Guard beim BBL Aufsteiger an

Die Hamburg Towers stellen ihren Kader für ihre erste Bundesliga-Saison zusammen. Nach dem Neuzugang Marshawn Powell hat nun auch der niederländische Nationalspieler Yannick Franke Unterstützung zugesagt. Coach Mike Taylor war auf den 23-jährigen Guard im Rahmen seiner Arbeit mit der polnischen Nationalmannschaft aufmerksam geworden. Franke erhält einen Vertrag über eine Spielzeit.

„Wir mussten uns immer gezielt auf ihn vorbereiten“, so Taylor. „Er ist ein sehr talentierter, junger Spieler, womit er perfekt in unseren restlichen Kader passt“, sagt Taylor über den offensivstarken Guard, der zule tztin der litauischen Liga bei Pieno Zvaigzdes spielte.

Yannick Franke – Talent mit internationaler Erfahrung

Trotz seines Alters hat Franke schon einiges an Erfahrung gesammelt.. In den Niederlanden wurde er 2015 mit 19,4 Zählern Topscorer. Auch seine Dreierquote von 43,7 Prozent kann sich sehen lassen. So wurde der in Haarlem geborene und in Leiden lebende Franke zu einem wichtigen Bestandteil der „Het Nederlands Elftal“. Als Spieler in Italien und Litauen sammelte er weitere internationale Erfahrung. Mit Dolomiti Energia Trento gelang ihm 2018 sogar der Einzug ins Finale der italienischen Serie A. Dort scheiterte sein Team nur am Rekordmeister Emporio Armani Milano.

„Ich liebe seine Gelassenheit auf dem Court, ebenso wie seine Qualitäten als Schütze und die Fähigkeit zu kreieren. Für ihn ist nun eine fantastische Gelegenheit gekommen, auf der großen Bühne zu zeigen, was er alles draufhat“, freut sich Mike Taylor auf sein neues Talent.

Hamburg Towers kein Abstiegskanditat

Franke traut dem Aufsteiger in die BBL mehr zu, als gegen den Abstieg zu spielen und fühlt sich bei den Hamburg Towers gut aufgehoben: „Ich bin glücklich, zu einem stabilen Team zu stoßen, das trotz des Aufstiegs voraussichtlich nicht am Tabellenende beheimatet sein wird. Alles, was mir wichtig ist, wird mir in Hamburg geboten, es wird eine äußerst spannende Herausforderung.“ Mit der Rückennummer 0 will der neue Guard gleich Verantwortung übernehmen. Seine neue Heimat kennt Franke bisher noch nicht: „Für uns Niederländer ist Deutschland doch nur ein Transitland auf dem Weg in den Urlaub.“

Für die Saison 2ß19/20 stehen bisher folgende zehn Spieler im Kader der Hamburg Towers: René Kindzeka, Justus Hollatz, Malik Müller, Jürgen Rich, Beau Beech, Tevonn Walker, Jannik Freese, Kevin Yebo, Marshawn Powell und Yannick Franke.

Foto: © Hamburg Towers


Kategorie:
Aktuelles, Basketball
Autor:
contrast media am 12. Juli 2019 um 18:00
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »»

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.

»»