Millerntor bleibt langfristig Spielstätte des FC St. Pauli

06. Februar 2020 03:29 contrast media Aktuelles,Fußball,St. Pauli , Kommentare deaktiviert für Millerntor bleibt langfristig Spielstätte des FC St. Pauli

Millerntor Stadion

Stadt schafft langfristige Standort- und Planungssicherheit bis 2110

Das im Jahr 1963 eingeweihte Millerntor-Stadion ist die Heimat des FC St. Pauli. Damit der Kiezclub langfristige Planungssicherheit für die Nutzung des Geländes hat, einigten sich der zur Finanzbehörde gehörende Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg mit dem Stadionbetreiber des FC St, Pauli auf eine Verlängerung des 2060 auslaufenden Nutzungsverztages bis zum Jahr 2110.

Die Vereinbarung mit der Millerntorstadion Betriebs- GmbH & Co. KG wurde im Rahmen eines Letters of Intent geschlossen.

„Diese Entwicklung ist für uns Aufgabe und Motivation zugleich, alles für eine erfolgreiche Zukunft des FC St. Pauli zu investieren. Unser Stadion ist nicht nur die Heimat für den Profifußball, sondern auch das soziale und kulturelle Zentrum für Mitglieder, Fans und viele weitere engagierte Menschen und Gruppen“, freut sich Präsident Oke Göttlich.

Finanzsenator Andreas Dressel hebt die sozio-kulturelle Bedeutung des Clubs für den Stadtteil und die Stadt hervor: „Das Millerntor-Stadion des FC St. Pauli ist mehr als eine bloße Spielstätte, über die Jahre ist hier ein Identifikationsort entstanden mit enormer Strahlkraft über die Grenzen Hamburgs hinaus. Der Verein verfügt nun über eine langfristige Standortperspektive, die eine wertvolle Grundlage für die weitere Gestaltung seiner Zukunft darstellt: Der FC St. Pauli von 1910 hat es damit nun mit sportlichen und wirtschaftlichen Erfolgen selbst in der Hand, seinen 200. Geburtstag im Jahre 2110 in ‚seiner‘ Spielstätte zu feiern.“

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de


Kategorie:
Aktuelles, Fußball, St. Pauli
Autor:
contrast media am 6. Februar 2020 um 03:29
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.