Staatsarchiv öffnet die Tore

04. März 2020 17:19 contrast media Aktuelles,Geschichte,Kultur,Veranstaltungen , Kommentare deaktiviert für Staatsarchiv öffnet die Tore

Tag der offenen Tür in „Hamburgs Gedächtnis“

Im Rahmen des 10. bundesweiten „Tages der Archive“ öffnet das Staatsarchiv Hamburgs am 7. März 2020 zwischen 10 und 17 Uhr seine Tore. Der Tag der offenen Tür wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet. In Form von Rundgängen und Themenführungen erhalten Besucher tiefe Einblicke in die Bestände des Archivs.

Unter dem Motto „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ nehmen mehrere hundert Archive in ganz Deutschland an dieser Initiative teil. Dabei ist auch die Geschichte der Kommunikation und der Wandel der Archivarbeit im Digitalen Zeitalter ein Thema.

„Unserer Archive sichern heute die Unterlagen von gestern, um sie auch in Zukunft für alle zugänglich zu machen – so lässt sich die Arbeit von Archiven gut beschreiben. Als Gedächtnis unserer Gesellschaft dokumentieren Archive die Geschichte und geben uns wichtige Hinweise für die Zukunft. In Zeiten digitaler Kommunikation stehen die Archive vor neuen Anforderungen. Einblicke in diesen Transformationsprozess und in die Schatzkammer unseres Staatsarchivs erhalten Besucherinnen und Besucher beim Tag der Archive“, sagt Kultursenator Dr. Carsten Brosda.

Staatsarchiv Hamburg
Kattunbleiche 19
22041 Hamburg

Programm


Kategorie:
Aktuelles, Geschichte, Kultur, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 4. März 2020 um 17:19
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.