Elbphilharmonie Saison 2020/21 startet

29. April 2020 18:36 contrast media Aktuelles,Musik,Veranstaltungen , , Kommentare deaktiviert für Elbphilharmonie Saison 2020/21 startet

Orgel Elbphilharmonie

Book now, pay later – Corona-krisenfeste Ticketbuchung garantiert

Der Corona-Pandemie zum Trotz startet die Elbphilharmonie ab heute den Aboverkauf für die Saison 2020/21. Die Einzeltickets können ab dem 26. Mai 2020 nach dem Verfahren „Book now, pay later“ gebucht werden. Damit können die Ticketinhaber Corona-bedingte Konzertabsagen ohne Risiko umgehen. Bezahlt wird nur, wenn das Konzert auch stattfindet. Unter dem Motto „Rückkehr zum Ausnahmezustand des Glücks“ nimmt die Elbphilharmonie wieder ihren Betrieb auf.

Elbphilharmonie Sommer und Konzertkino entfallen

Die bereits fünfte Spielzeit der Elbphilharmonie bietet mit mehr Konzerten als je zuvor ein abwechslungsreiches Programm an. Aufgrund der Absage aller Großveranstaltungen entfallen die 16 Konzerte des Elbphilharmonie-Sommers und das Elbphilharmonie Konzertkino. Für die am 2. und 3. September geplante Saisoneröffnung gibt es dagegen noch Hoffnung.

Saisoneröffnung mit 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven

Das erste Konzert nach langer Pause wird das Pittsburgh Symphony Orchestra geben. Unter der Leitung von Manfred Honeck feiert es zusammen mit der Geigerin Ann Sophie Mutter den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Alan Gilbert spielt das Concerto en Re von Igor Strawinsky.

Auch im September kehrt Heiner Goebbels mit dem erweiterten Ensemble Modern Orchestra mit seiner Komposition A House of a Call. An Imaginary Notebook in den Großen Saal zurück, wo er mit seinem Eislermaterial noch im Februar das Publikum begeisterte.

George Benjamin führt mit seinem Mahler Chamber Orchestra Werke von Purcell, Ravel und Mozart sowie sein eigenes Werk A Mind of Winter auf.

Harbour Front Sounds – Dichterlesungen mit Musik

Auch in diesem Jahr finden einige Veranstaltungen des Harbour Front Literaturfestivals in den Sälen der Elbphilharmonie statt. Mit 14 Veranstaltungen wird Harbour Front Sounds zu einem Festival im Festival, das Autoren und aus den Werken lesende Schauspieler mit Musikern zusammenbringt. Zu den musikalischen Gästen zählen der legendäre Singer/Songwriter Jackson Browne und Achim Reichel, der seine Autobiographie vorstellt. Wladimir Kaminer kombiniert seine Lesung mit einer Russendisko.

Prominente Debütanten in der Elbphilharmonie

Insgesamt empfängt die Hansestadt 40 Orchester aus aller Welt. Zu den Debütanten in der Elbphilharmonie zählen das Israel Philharmonic Orchestra, das Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, das Danish National Symphony Orchestra, das BBC Symphony Orchestra, das Tokyo Symphony Orchestra, das Radio Filharmonisch Orkest und das Bolschoi Theater Noskau.

Jordi Savall präsentiert zusammen mit seinem Orchester Le Concert des Nations den ursprünglich für zwei Spielzeiten konzipierten Beethoven-Zyklus auf zwei Tage im Oktober.


Kategorie:
Aktuelles, Musik, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 29. April 2020 um 18:36
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.