Grünes Licht für U5

15. Januar 2019 17:19 contrast media Aktuelles,Eimsbüttel,Hamburg-Mitte,Hamburg-Nord , Kommentare deaktiviert für Grünes Licht für U5

Machbarkeitsstudie für mittleren Streckenabschnitt abgeschlossen

Die Planungen für den Netzausbau der U-Bahn auf der Strecke von der City Nord über die Innenstadt nach Stellingen haben einen neuen Meilenstein erreicht. Damit gibt es grünes Licht für den mittleren Abschnitt der neuen U5. Die HOCHBAHN Hamburg startet im Februar ein Bürgerbeteiligungsverfahren.

Die U5 Mitte wird von der City Nord über Winterhude/Uhlenhorst und den Hauptbahnhof an der Universität vorbei Richtung Lokstedt und weiter bis zur S-Bahn-Haltestelle Stellingen führen. Dabei werden bestehende Streckenabschnitte in das neue Netz integriert. Die Streckenführung folgt weitgehend dem Verlauf der Metrobuslinien 5 und 6, die mit 60.000 bzw. knapp 30.000 Fahrgästen an ihre Kapazitätsgrenzen kommen. Mit der Umsetzung der U5 ist eine Kapazitätssteigerung um das 5- bis 10-fache möglich.

„Die neue U5 wird Hamburg nachhaltig prägen. Sie wird in technischer Hinsicht den neuesten Standards entsprechen. Als vollautomatische U-Bahn schafft sie engste Takte, hohen Komfort und wird eine der modernsten U-Bahn-Linien Deutschlands“, sagt Henrik Falk, der Vorstandsvorsitzende der HOCHBAHN.

Netzplan

Start des Bürgerbeteiligungsverfahrens im Februar

Im Rahmen der Machbarkeitsuntersuchung wurden eine Vielzahl von Streckenvarianten und Haltestellenlagen auf die Realisierbarkeit geprüft Der genaue Verlauf und die Lage der Haltestellen soll nun in einem öffentlichen Beteiligungsverfahren ermittelt werden. Dazu gibt es Anfang Februar eine zentrale Auftaktveranstaltung, der im weiteren Verlauf des Jahres lokale Beteiligungsangebote in den Stadtteilen folgen.

Bürger können sich bereits heute auf der Online-Plattform http://schneller-durch-hamburg.de über die Möglichkeiten informieren und in moderierten Mitmach-Modulen eigene Vorschläge einreichen. Zudem werden hier Termine für die Veranstaltungen zum Beteiligungsverfahren veröffentlicht.


Kategorie:
Aktuelles, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord
Autor:
contrast media am 15. Januar 2019 um 17:19
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.