Intelligentes U-Bahn-System für neue U5 geplant

23. März 2016 18:20 contrast media Aktuelles,Wandsbek , ,

U-Bahn

Maßnehmen zum Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs bedürfen langfristiger Studien. Im Fokus der Planung stehen derzeit die Verbindungen für den Ausbau der U4 Horner Geest und den Neubau der U5 Ost von Bramfeld über Steilshoop in die City Nord. Senator Frank Horch von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und die Hamburger Hochbahn AG stellten heute die Machbarkeitsuntersuchungen für ein innovatives Konzept mit einem intelligenten Fahrsystem vor.

Die Studien beziehen verkehrliche, betriebliche, technische und wirtschaftliche Aspekte der Machbarkeit zur Umsetzung der Streckenabschnitte ein. Das erste sechs Kilometer lange Teilstück der neuen U5 soll eine bessere Ost-West-Verbindung gewährleisten und den Einwohnern in Bramfeld und Steilshoop eine schnelle Verbindung in die Stadt gewährleisten. Ab 2026 soll die U5 den Verkehr aufnehmen. Dabei gibt es eine Neuerung. Die neue Linie soll selbständig ohne Fahrer fahren, nur noch ein Begleiter ist an Bord.

Die 1,3 Kilometer lange Anbindung der U4 von der Horner Geest an die Horner Rennbahn folgt dem Verlauf der Manshardtstraße. Nach der Vorstellung der Studie sollen jetzt die betroffenen Bürger umfassend in die Planungen einbezogen werden.

Dazu sagt der Vorstandsvorsitzende der HOCHBAHN Henrik Falk: „Die HOCHBAHN nimmt die Bürgerbeteiligung nicht als lästige Pflicht, sondern vielmehr als Chance. Nachdem das ´Ob` des Netzausbaus politisch entschieden ist, geht es jetzt um das ´Wie`. Hier wollen wir, dass die Bürgerinnen und Bürger als Partner auf Augenhöhe ihr Wissen mit in die Planungen einfließen lassen können, damit wir auf dieser Basis dann bestmöglich entscheiden können.“