Thole/Wickler stehen im Finale

06. Juli 2019 20:40 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Beach-Volleyball,Event-Klassiker,Veranstaltungen , , Kommentare deaktiviert für Thole/Wickler stehen im Finale

Anders Mol und Christian Sorum Foto: © FIVB

Grandioser 2:1 Sieg gegen Sorum Mol bei der Beach-Volleyball WM

Julius Thole und Clemens Wickler haben das Finale der Beach-Volleyball WM in Hamburg erreicht. Nach einem glatten 2:0 gegen Dahlhausser/Lucena schlugen sie im Halbfinale die absoluten Top-Favoriten Anders Mol und Christian Sorum aus Norwegen. Im Finale treffen sie morgen auf die Russen Vlacheslav Kraslkov und Oleg Stoyanovsky. Bei den Damen holten sich die Kanadierinnen Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan Gold.

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Hamburger Rothenbaum in den Halbfinalspielen. Mit großer Spannung erwartete das Publikum die Begegnung der Local Heroes gegen die „unbesiegbaren Wikinger“, die derzeit das Geschehen im Beach-Volleyball dominieren. Am Netz standen sich mit Julius Thole und Anders Mol die besten Blocker der Welt gegenüber. Bei den Major Finals 2019 hatten die Norweger die Hand oben und holten Gold.

Thole/Wickler kamen gut ins Spiel, aber Mol/Sorum bleiben dran und holen sich den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten Satz wachsen die Jungs vom ETV über sich hinaus und erkämpfen sich einen Fünf-Punkte-Vorsprung. Clemens Wickler fischt im Rückraum die unmöglichsten Bälle weg. Mit gezielten Schlägen kommen die Hamburger immer wieder am Block von Anders Mol vorbei und kommen mit 21:16 zum Satz-Ausgleich. Mit viel Selbstbewusstsein ausgestattet gehen sie in den dritten Satz, den sie erstaunlich souverän mit 15:12 für sich entscheiden können.

Im Spiel um die Goldmedaille stehen nun Kraslkov/Stoyanovsky auf dem Programm, die im Halbfinale das US-Amerikanische Beach-Duo Bourne/Crabb Tr. mit 2:1 besiegten.

Kanadierinnen Pavan/Melissa holen Gold

Foto: © FIVB
Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes Foto: © FIVB

Bei den Damen holten sich die Kanadierinnen Pavan/Melissa durch ein 2:0 gegen KLineman/Ross aus den USA Gold Bronze ging an die Australierinnen Artacho/Clancy, die die Schweizerinnen Hüberli/Betschart mit 2:0 besiegten.

Wer die Endrunde der Männer sehen möchte, sollte rechtzeitig erscheinen oder ein Ticket kaufen, das den Einlass garantiert. Den Spielplan und aktuelle Ergebnisse können Sie über die Beach App abrufen. Hier gibt es auch Live Streams. Das Turnier wird auch von ARD, ZDF und Sport 1 im TV sowie als Live Stream begleitet.

Fotos: © FIVB


Kategorie:
Aktuelles, Beach-Volleyball, Event-Klassiker, Veranstaltungen
Autor:
Beate Eckert-Kraft am 6. Juli 2019 um 20:40
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.