7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg

17. August 2020 17:51 contrast media Aktuelles,Geschichte,Literatur,Veranstaltungen , , , Kommentare deaktiviert für 7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg

Judith Landshut und ihre Schwester

Kooperationsprojekt des Anne Frank Zentrums und der Türkischen Gemeinde Hamburg

Auch 75 Jahre nach der Befreiung vom Nationalsozialismus ist Antisemitismus in Deutschland noch ein alltägliches Problem. Der Anschlag auf eine Synagoge in Halle in Jahr 2019 ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Diskriminierungen und Vorurteile sind ein alltägliches Problem. Im Rahmen des Projekts „Neue Wege. Prävention von Antisemitismus“, Das Anne Frank Zentrum in Berlin hat nun in Kooperation mit der Türkischen Gemeinde Hamburg und Umgebung das Projekt „Neue Wege. Prävention von Antisemitismus“ ins Leben gerufen, bei dem mit 7 Wege. Jüdische Biografien in Hamburg biografisches Lernmaterial entstanden ist. Es wird am Mittwoch, dem 19. August im Altonaer Museum vorgestellt.

Das Lernmaterial beschäftigt sich mit jüdischem Leben und soll zur zur Auseinandersetzung mit Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart anregen.Die Vorstellung findet am Mittwoch, den 19. August 2020 um 19.00 Uhr im Altonaer Museum, Museumstraße 23, 22765 Hamburg statt.

Wegen der begrenzten Parkplätze sollte eine Anmeldung unter: veranstaltung@annefrank.de vorgenommen werden.

Urheberrechtshinweis: Das Foto wurde uns freundlicherweise von der Stiftung Historische Museen Hamburg zur Verfügung gestellt. Es zeigt Judith Landshut und ihre Schwester


Kategorie:
Aktuelles, Geschichte, Literatur, Veranstaltungen
Autor:
contrast media am 17. August 2020 um 17:51
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.