Das Eismeer im Tierpark Hagenbeck

04. Februar 2013 15:02 contrast media Hagenbecks Tierpark,Touren ,

Eismeer im Tierpark Hagenbeck

Wo Arktis auf Antarktis trifft, die Temperaturen eisiger werden und wo Tiere durch eine urige Polarlandschaft ziehen – dort ist das Eismeer im Tierpark Hagenbeck.

Vier gewaltige Walrosse tauchen in ihrem acht Meter tiefen Becken und beäugen dabei neugierig die Besucher, die diese Kolosse über und unter Wasser beobachten können.

Seebären tollen herum und entzücken durch ihre Schnelligkeit und Grazie, während eine ganze Kolonie Humboldt-Pinguine nebenan blitzschnell durch das Wasser taucht. Wenn dann noch ein Eisbär vorbei schwimmt, wird jeder Tierpark-Besucher zum Polarforscher.

In dem maximal sieben Grad warmen Lebensbereich von Königs- und Eselspinguinen begeben sich die Tiere auf die „Reise der Pinguine“. Hier können sie Dank des innovativen Gehege-Konzeptes nicht nur schwimmen, sondern mit Klettern, Rutschen und Hüpfen ihr gesamtes Repertoire an natürlichen Bewegungsabläufen nutzen.

Der 750 m lange Besucherweg führt in etwa 1,5 Stunden durch Felslandschaften und Eisformationen, die durch riesige Panoramascheiben Einblicke in das blaugrüne Wasser gewähren. Die unterschiedlichsten Tierarten der Polarregionen leben hier in naturnaher Haltung und in der großen, begehbaren Freiflugvoliere schaukeln arktische Seevögel nicht nur auf den Wellen, sondern zeigen durch die Unterwassereinsicht, was für geschickte Taucher sie sind.

Das Eismeer vom Tierpark Hagenbeck