Amerigo Vespucci besucht Hamburg

15. August 2013 22:35 contrast media Aktuelles,Hafen , ,

Amerigo Vespucci

Seit gestern liegt mit dem italienischen Großsegler Amerigo Vespucci eines der prachtvollsten Segelschulschiffe für fünf Tage im Hafen. Der 101 m lange Dreimaster war am 8. Juli zu einer Fahrt durch das westliche Mittelmeer, den Atlantik, den Ärmelkanal und der starken Winde wegen durch Teile der Nordsee  aufgebrochen.

Das Schiff wurde im Jahr 1931 in Dienst gestellt. Es ist an Bug und Heck mit goldenen Verzierungen versehen. Der höchste Mast hat eine Höhe von 54 m. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 10 Knoten, was etwa 19 kmh entspricht.

Die Amerigo Vespucci fällt schon beim Gang durch die Hafencity sofort ins Auge und macht auch am vom Mond beleuchteten Abendhimmel eine gute Figur. Sie liegt an der Überseebrücke in direkter Nachbarschaft zur Cap San Diego und kann noch bis Sonntag besichtigt werden.

Besichtigungszeiten:

Donnerstag 15:30 – 18:30

Freitag und Sonnabend 10:30 – 12:00 und 15:00 – 18:30

Sonntag 15:30 – 18:30

Bildergalerie zur Amerigo Vespucci