Skylights – Hamburg setzt ein Signal für Olympia

17. Januar 2015 10:39 contrast media Aktuelles,Hockey,Sport , , ,

Bürgermeister Scholz eröffnete gestern mit der Aktion “Olympia um Greifen Nah” ein Signal für die Platzierung der Olympische Spiele in Hamburg.

Mit den fünf Lichtstrahlen in den Farben der Olympischen Ringe startete er zusammen mit Sportsenator Michael Neumann und Olympia-Botschafter Alexander Otto an der Hamburger Kunsthalle den Startschuss für die hamburgweite Aktion.

Ünterstützuung für OlympiaAuch an den Bezirksämtern Altona und Bergedorf sowie an den Einkaufszentren Alstertal und dem Phönix-Center in Harburg sollen diese Lichter ein Signal für die Bereitschaft zur Unterstützung der Spiele in der Hamburger Wirtschaft setzen. Die Bezirksämter in Eimsbüttel und Nord werden demnächst folgen.

Die Aktion unterstützen auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Kultur und Sport wie Dr. Stefan Brandt (Geschäftsführer Kunsthalle), Eileen Hoffmann (Hockey-Nationalspielerin), Dr. Jürgen Mantell (HSBPräsident), Edina Müller (Paralympic-Siegerin), Janne Müller-Wieland (Hockey-Nationalspielerin), Jan Petersen (August Prien), Harald Rösler (Bezirksamtsleiter Nord), Michael Stich (Olympiasieger) und Ingrid Unkelbach (Leiterin Olympiastützpunkt) vor Ort.Olaf Scholz und Alexander Otto

Aus markenschutzrechtlichen Gründen ist eine Verwendung der Olympischen Ringe vor der Erlangung des Status als Kandidat nicht zulässig. Die Farbe des schwarzen Ringes wurde durch ein weißes Licht ersetzt.

Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten Michael Stich,  Alexander Otto und Michael Neumann das Motto “Wir sind Feuer und Flamme für Olympia, weil Hamburg nur gewinnen kann”.

Mit diversen Aktionen soll die Aufmerksamkeit auf dieses Thema die Chancen gegenüber Berlin erhöhen, für Deutschland in die Auswahl der Städte für die Olympischen Spiele 2024 zu gehen. Auch in der Europapassage wird für die Unterstützung der Bewerbung als Olympiastadt geworben.