Sanierung der “Halle für aktuelle Kunst” abgeschlossen

07. März 2015 10:02 contrast media Aktuelles,Architektur,Hamburg-Mitte , ,

Deichtorhallen - Halle für aktuelle Kunst

Nach 17 Monaten ist die Sanierung der Halle für aktuelle Kunst un den Deichtorhallen abgeschlossen. Die Modernisierung ist auf den Erhalt der historischen Bausubstanz der denkmalgeschützen Industriearchitektur ausgerichtet und schließt die Ausstellungsfläche sowie eine Gastronomie und eine zusätzliche Shopfläche ein.

Eine besondere Herausforderung stellte die Integration zeitgemäßer klimatechnisch energetischer und sicherheitsrelevanter Standards in die mehr als 100 Jahre alte Architektur.

Deichtorhallen - Halle für aktuelle KunstFür die Sanierung wurden vom Sanierungsfonds 2020 der Freien und Hansestadt und der Behörde für Stadtentwiclung insgesamt rund 16 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem Projektmanagement waren die städtische Realisierungsgesellschaft ReGe Hamburg und die Architekten Sunder-Plassmann beauftragt.

Nun beginnen die Feinarbeiten am Innenausbau, die unter anderem die Einrichtung eines Ateliers betreffen, das für umfangreiche Bildungprogramme in der Deichtorhalle zur Verfügung gestellt werden soll. Zudem soll ein  Café eingerichtet werden, für dessen Gestaltung der Hamburger Künstler Michael Bauch gewonnen werden konnte.

Die modernisierte Halle wird mit der Ausstellung Picasso in der Kunst der Gegenwart am 31. März durch die Hamburger Kultursenatorin Prof.