Neue Grünfläche am Dammtor

10. Juni 2015 17:15 contrast media Aktuelles,Architektur,Hamburg-Mitte,Planten un Blomen , , ,

Im Zuge der Revitalisierungsmaßnahmen des Congress Center Hamburg, für die der Senat 190 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat, gibt es nun auch konkrete Pläne. Der Zugang zur Parkfläche Planten und Blomen soll attraktiver gestaltet werden. 28 Büros haben Entwürfe für den Realisierungswettbewerb bei der Behörde für Stadtentwicklung eingereicht. Heute wurde der Siegerentwurf von dem Büro für Landschaftsarchitektur POLA aus Berlin durch den Preisträger Jörg Michel und Senator für Umwelt und Energie Jens Kerstan vorgestellt.

2-Anlage_Marseiller-Straße_Visualisierung_POLA-Landschaftsarchitekten

Marseiller-Straße Visualisierung der POLA-Landschaftsarchitekten

Anstelle der Schneise, die momentan die Zufahrt zum CCH und zum Radisson Blu Hotel zwischen den Flächen des Alten Botanischen Gartens und Planten un Blomen schneidet, soll eine ein Hektar große Grünfläche im Herzen der Stadt entstehen.

Da die Zufahrt zur Tiefgarage in Zukunft über die Tiergartenstraße abgewickelt werden soll, kann die momentan als Betonwüste erscheinende Zufahrt über die Marseiller Straße zugeschüttet und begrünt werden. In Form einer Esplanade soll sie als Erholungsfläche der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Auch die Südwestseite des Dammtor Bahnhofes soll neu gestaltet und besser mit dem Park verwoben werden. Der Dag Hammarskjöld Platz bekommt einen neuen Belag und soll als Entree zu den Parks dienen. Die jetzt vorhandene Rampe mit Parkplätzen wird durch eine sanft ansteigende Rasenböschung ersetzt.

1 Anlage_Wettbewerb Planten un Blomen_Entwurf_POLA Landschaftsarchitekten

Planten un Blomen Entwurf der POLA Landschaftsarchitekten

Auf die Beurteilung der Jury wirkte das gesamte Konzept ein, das auch die Verkehrssituation, die Barrierefreiheit, den Zaunverlauf des Parks und den Fahrradverkehr berücksichtigt.Die  Kosten stehen noch nicht fest. Sie werden jetzt auf Basis des Entwurfes ermittelt. Der Beginn der Bauarbeiten ist abhängig von den Fortschritten der Maßnahmen am CCH. So kann mit dem Zuschütten der jetzigen Zufahrt erst begonnen werden, wenn die neue Zufahrt fertig ist.

Alles in allem soll die Bauzeit ca. zwei Jahre in Anspruch nehmen, die Fertigstellung ist für das Jahr 2019 vorgesehen. “Hamburg hat die einmalige Chance, im Herzen der Stadt eine große neue Grünfläche zu schaffen”, so Jens Kerstan.

POLA-Beleuchtungskonzept

POLA-Beleuchtungskonzept

Ab morgen werden die im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Entwürfe bis zum 24. Juni in der Ausstellung “Erweiterung Planten un Blomen sowie Umgestaltung Dag-Hammarskjöld-Platz” im Virginiahaus in der Osakaallee  16 zu sehen sein.

Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag 15:00 – 19:00 Uhr und Samstag 10:00 – 14:00 Uhr.