Startschuss zur den ersten Extreme Sailing Series in Hamburg

24. Juli 2015 10:40 contrast media Aktuelles , ,

Spektakuläre Bilder lieferte die erstmals in Hamburg ausgetragenen Extreme  Sailing Series. Die nur 300 m breite Rennstrecke mit böigem Wind und starker Tide führt zu spektakulären Manövern direkt vor der Zuschauertribühne am Strandkai in der HafenCity. Während das mit einer Wildcard gestartete Team Germany mit dem jungen Skipper Paul Kohlhoff konnte nach nur einem Tag Training noch nicht mithalten.

Die meisten Podestplätz sicherten sich am ersten Tag Muscat mit Skipper Leigh McMillan und dem dänischen und das SAP Extreme Sailing Team. Auch das Gazprom Team Russia ist mit dem dritten Platz gut dabei.

Das Startsignal zum ersten Act der Extreme Sailing Series in Hamburg gab Staatsrat Hennig Krösser:”Die Extreme Sailing Series ist eine Veranstaltung die vom Segelweltverband auf eine Stufe mit dem America’s Cup gestellt wird. Sie passt mit ihren innenstadtnahen und damit zuschauerfreundlichen Regattastrecken sehr gut zu anderen internationalen Sportveranstaltungen, wie dem Marathon, der Triathlon und die Cyclassics, die in Hamburg großen Zuspruch erfahren werden.”

Alle Ergebnisse und Gesamtwertung