“Große Freiheit für große Kultur” für Kulturaward nominiert

24. September 2015 18:34 contrast media Aktuelles,Kultur

Große Freiheit 36 auf der Reepebahn

Mit „Große Freiheit für große Kultur“ hat die Kulturbehörde in Kooperation mit der Hamburg Marketing GmbH Ende 2014 eine bildstarke Kampagne gestartet, die die kulturelle Vielfalt der Stadt künftig nach innen und außen transportieren soll. Nun wurde die Kampagne, an der inzwischen sind zahlreiche kulturelle Einrichtungen teilnehmen, beim Kulturmarkenaward 2015 in der Kategorie „Stadtmarke des Jahres“ gemeinsam mit Bochum und Karlsruhe nominiert.

Über die Vergabe entscheidet eine 29-köpfige Expertenjury aus Kultur, Wirtschaft und Medien. Die Entscheidung der Jury wird Am 29. Oktober 2015 bei der Kulturmarken-Gala „Night of Cultural Brands“ im TIPI am Kanzleramt vor 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien in Berlin bekannt gegeben.