Heritage – ein Dinner als Gesamtkunstwerk

14. Dezember 2015 18:12 contrast media Architektur,Ausgehen ,

Das Interieur des Restaurant Heritage

Das neue Heritage Restaurant im Hotel Le Meridien eröffnet. Nach umfangreichen Umbauarbeiten steht ab morgen der Öffentlichkeit das neu gestaltete Restaurant zur Verfügung. Die Besonderheiten – ein fanstastischer Blick auf die Alster, modern-dezentes Ambiente und französisch inspirierte Kochkunst mit japanischen Akzenten.

Der Panoramablick auf die Außenalster im Restaurant Heritage

Der Panoramablick auf die Außenalster im Restaurant Heritage

Bereits beim Betreten des Restaurants, das sich in der neunten Etage des Hotels befindet, fällt das großflächige Panoramafenster mit Blick auf die komplette Außenalster ins Auge. Gerade abends oder bei besonderen Festlichkeiten wie dem Silvester-Feuerwerk oder dem Kirschblütenfest ein majestätischer anblick. Abends wirkt die große Fensterfläche wie eine Raumerweiterung. Bar und Buffetraum sind jetzt in das Restaurant integriert.

 

Der Eingangsbereich des Restaurants

Der Eingangsbereich des Restaurants

Die dem Restaurant angeschlossene Bar

Die dem Restaurant angeschlossene Bar

Die schwierige Lichtsituation wird durch fokussierte Lichter im inneren des Raumes aufgefangen, die eine große Wärme ausstrahlen. Dieser Eindruck wird durch matt-strukturierte Materialien an Inventar und Wänden unterstützt- Das von den Innenarchitekten der Agentur formwaende aus Lüneburg umgesetzte Ambiente wirkt dezent-modern, setzt  aber durch die die Bildmotive des Fotokünstlers Sascha Goldberger auch mutige Akzente. Hier werden “Superhelden und Schurken der populären Gegenwartskultur” mit hanseatischem Duttenkragen abgebildet.

Der Bezug zur Kunst hat im Le Meridien Tradition. 650 Kunstwerke sind im Hotel ausgestellt. Hotelgäste können aufgrund einer Kooperation auch die Fotoausstellungen in den Deichtorhallen besuchen. Ebenso ist der Linienverker mit den Alsterdampfschiffen frei.

Fleischspezialitäten zubereitet von Küchenchef Matthias Cantauw

Fleischspezialitäten zubereitet von Küchenchef Matthias Cantauw

Zu den kulinarischn Besonderheiten gehört das feine, über Wochen gereifte Dry Aged Beef, das bei bis zu 800 Grad zubereitet wird. Durch die hohen Temperaturen karamelisiert der natürlich im Fleisch vorhandene Zucker zu einer knusprigen Kruste. Küchenchef Matthias Cantauw greift auf mischt die französische Küche mit asiatischen Einflüssen. Da darf natürlich eine breite Auswahl an Käse mit 20 ausgewählten Sorten nicht fehlen.

Neben dem Restaurant befindet sich ein Wine-Testing-Raum mit vorwiegend französischen Weinen. Aber auch innovative Winzer aus Übersee sind hier vertreten.

Der Wine-Testing-Raum

Der Wine-Testing-Raum

Der Wine-Testing-Raum

Der Wine-Testing-Raum

Das Heritage ist für öffentliche Besucher über einen separaten Panoramaaufzug täglich ab 18:00 Uhr zugänglich. Der Raum kann auch für Events gemietet werden. Die Bar ist bis 1:00 Uhr geöffnet. Reservierungen können unter 040-2100-0 vorgenommen werden.