ELBJAZZ Festival pausiert 2016

19. Dezember 2015 10:41 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Hafen,Musik,Veranstaltungen , ,

ELBJAZZ Festival

Seit 2010 ist das von von Nina Sauer und Tina Heine ins Leben gerufene ELBJAZZ Festival unverzichtbarer Bestandteil der kulturellen Szene. Seit dem wurde der Hafen regelmäßig am letzten Maiwochenende zum “Umschlagplatz für Jazz”. Im Jahr 2016 pausiert leider das Kulturhighlight. Geplant ist eine Fortsetzung im Jahr 2017.

Nach sechs erfolgreichen Festivals haben die Initiatoren beschlossen das Jahr Pause für eine konzeptionelle Weiterentwicklung zu nutzen. Dabei soll die Idee, internationale Stars neben vielversprechenden Newcomern auftreten zu lassen, beibehalten werden.

Ziel ist aber, den Festivalbesuch für Zuschauer komfortabler werden zu lassen. Dazu sollen die Wege zwischen den Bühnen kürzer werden und die Anzahl der Indoor-Bühnen erhöht werden. Neben dem Werftgelände von Blohm & Voss ist auch eine Bespielung der Elbphilharmonie im Gespräch.

ELBJAZZ-Gesellschafter Karsten Jahnke wird gemeinsam mit Scorpio-Geschäftsführer Folkert Koopmans die Geschäftsführung der der ELBJAZZ GmbH übernehmen. Karsten Jahnke: „Wir blicken gespannt und erwartungsvoll in die ELBJAZZ-Zukunft. ELBJAZZ ist innerhalb weniger Jahre dank seines hochmotivierten Organisationsteams zu einem festen Bestandteil und wichtigem Aushängeschild der Hamburger Musiklandschaft geworden. Das Motto ‘Hamburg – Hafen – Jazz‘ besitzt eine Strahlkraft, die weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinausgeht. Das erklärte Ziel aller Beteiligten ist es, das Festival in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.