Neues quirliges Wohnquartier für Altona

25. Februar 2016 11:34 contrast media Aktuelles,Altona,Architektur ,

Altona

Altona bekommt 1642 neue Wohnungen. Mit der Grundsteinlegung gab Bürgermeister Olaf Scholz gestern den Startschuss für ein neues Wohnquartier in der Mitte Altonas. Mit dem Ziel, Hamburger Bürgerinnen und Bürgern Wohnrum zur Verfügung zu stellen” unabhängig davon, ob sie sich eine Eigentumswohnung kaufen können oder den Mindestlohn von monatlich etwa 1.470 Euro verdienen”, wurde damit der erste Bauabschnitt für das neue Wohnquartier eröffnet.

Um eine lebenswerte Umgebung zu schaffen, soll die Kommunikation unter den Bewohnern durch das Schaffen von Begegnungsplätzen  in einem Park, im Restaurant um die Ecke oder im Café gefördert werden. Hinzu kommen eine Stadtteilschule, mehrere Kitas, Radwege, ein Spiel- und Bolzplatz und diverse Läden.

„Mitte Altona ist unser zweitgrößtes Stadtentwicklungsprojekt nach der HafenCity und nicht nur wegen seiner Größe eines der aufregendsten in Deutschland und wohl auch in Europa. Wir haben die einmalige Gelegenheit, einen Stadtteil so zu bauen, wie wir ihn uns für die Zukunft vorstellen: urban und grün, kinderfreundlich und bezahlbar, ökologisch, barrierefrei und, was uns sehr wichtig ist, sozial gemischt. Deshalb haben wir auch für diesen neuen Stadtteil den bewährten Drittel-Mix aus Sozial-, Miet- und Eigentumswohnungen umgesetzt“, so der Bürgermeister.