2. Internationales Musikfest geht zu Ende

23. Mai 2016 18:08 contrast media Musik,Veranstaltungen , ,

2. Musikfest Hamburg

Das 2. Internationale Musikfest endete am Wochenende mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter Thomas Hengelbrock mit einem Programm zu Ehren von Johannes Brahms. Rund 35 00 Besucher nahmen an den Konzerten des vierwöchigen Festivals teil, das mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, dem Philharmonisches Staatsorchester Hamburg und den Hamburger Symphonikern vor allem die drei großen Orchester der Stadt sowie das Ensemble Resonanz präsentierte.

Das Motto des diesjährigen Musikfestes lautete “Freiheit”. Zu den Höhepunkten zählten insbesondere die exklusiv für das Musikfest entstandenen Produktionen wie das Eröffnungsprojekt La Passione, Felix Kubins Falling Still oder Patricia Kopatchinskajas umjubelte Konzertinstallation Bye Bye Beethoven.. La Passione fand als Produktion der Staatsoper Hamburg mit dem Philharmonischen Staatsochrester unter der Leitung von Kent Nagano in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen statt.

Mit minutenlangem Schlussapplaus wurde die Aufführung von Leonard Bernsteins »Candide« mit den Hamburger Symphonikern unter Jeffrey Tate gefeiert.

Christoph Lieben-Seutter, Intendant von Elbphilharmonie und Laeiszhalle.: »Wir freuen uns sehr, dass Publikum und Presse das Programm so begeistert aufgenommen haben. Das Musikfest war für uns so etwas wie die Generalprobe für die Elbphilharmonie. Sein Erfolg beweist, dass wir im Zusammenspiel mit den beteiligten Partnern bestens darauf vorbereitet sind, dem Publikum außergewöhnliche Konzertereignisse in spannenden und für die Gesellschaft relevanten Programmzusammenhängen zu präsentieren.«

Der große Erfolg garantiert auch die dritte Auflage des Festivals in zwei Jahren. Das 3. Internationale Musikfest Hamburg findet vom 27. April bis 29. Mai 2018 statt. Dann bildet die Elbphilharmonie der zentrale Veranstaltungsort. Von da an wird es im Jahresrhythmus jeweils zum Saisonende stattfinden.