Neue Wege für Hamburger Stadt-Logistik mit SMILE

25. November 2016 18:50 contrast media Aktuelles , , ,

Mit dem Projekt Smart Last Mile Logistics (SMILE) will Hamburg die Stadt-Logistik neu organisieren. Hie stehen insbesondere intelligente und umweltfreundliche Lösungen für die wachsende Zahl der Zustellung von Paketen aus der E-Commerce im Fokus. Mit SMILE soll Hamburg zu einer Europäischen Modellregion für nachhaltige und belastungssenkende Transporte werden.

Zu den Lösungen gehört unter anderem das schaffen von neuen Orten für die Paketzustellung beim Arbeitgeber oder in Bahnhöfen sowie die Bereitstellung alternativer Transportmittel wie Fahrräder oder Roboter sowie elektrischer bzw. erdgasgetriebener Antriebe. Eine wichtige Voraussetzung dafür bildet die Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft am Standort. Hierbei werden auch einzelne Pilotprojekte unter einem Dach versammelt.

Mit rund 500 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus Industrie, Handel, Dienstleistung sowie Forschung und Entwicklung und zahlreichen öffentlichen Institutionen ist die Logistik-Initiative das größte Logistiknetzwerk Europas.

“Die Mobilität für die Hamburgerinnen und Hamburger soll erhalten bleiben. Saubere Luft und individuelle Mobilität zusammenzubringen – das gelingt nur durch Innovationen. Für viele dieser Themen und Fragestellungen brauchen wir starke Partner. Insbesondere dann wenn man die strategische Ebene verlassen und zielgerichtet konkrete Projekte umsetzen will. Diese Partner findet man in gut vernetzten Clusterinitiativen wie der Logistik-Initiative Hamburg. Ich bin beeindruckt, dass in Hamburg so viele gute Ideen vorhanden sind. Die Initiative SMILE ist offen für weitere Ideen. Ich begrüße es außerordentlich, wenn sich weitere Unternehmen mit ihren Ansätzen beteiligen. Es gilt: Je mehr wir ausprobieren, desto besser“, so Senator Frank Horch.