Hamburg im Netzwerk der Bio-Städte

01. Dezember 2016 14:28 contrast media Aktuelles , ,

Bio-Landbau Hamburg
  • Hamburg gehört ab heute zum Netzwerk der Bio-Städte. Berits im September hatte der Senat die Neuausrichtung des agrarpolitischen Konzeptes hin zu öko-regionaler Erzeugung und gesunde Ernährung beschlossen, um Nachhaltigkeit und einen guten Umgang mit Ressourcen zu gewährleisten. Dr. Rolf Bösinger, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und Dr. Peter Pluschke, Sprecher der Bio-Städte haben heute die Kooperationsvereinbarung feierlich unterzeichnet.

Damit gehört die Hansestadt nun zu dem Netzwerk der Bio-Städte, das wichtige Impulse vor allem in folgenden bereichen vorsieht:

wichtige Impulse in folgenden Bereichen setzt:

  • Weiterentwicklung der Hamburger Öko-Agrarwirtschaft (Exzellenzberatung, Erschließung neuer regionaler Absatzwege und Förderung von Absatzgemeinschaften
  • Bessere Voraussetzungen für den Einsatz von ökologischen Produkten in den Bereichen Schulverpflegung, Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen und in der Beschaffung der öffentlichen Verwaltung
  • Stärkung der Zusammenarbeit von Wirtschaftsakteuren der Erzeugung und Gemeinschaftsverpflegung

Rolf Bösinger sagte: „Hamburg wird von den Synergieeffekten dieser bundesweiten Netzwerkarbeit profitieren, eigene Kompetenzen mit einbringen und gleichzeitig den lokalen Ökolandbau stärken.“