Sturm setzt Fischmarkt unter Wasser

27. Dezember 2016 16:27 contrast media Aktuelles,Hafen ,

Eine schwere Sturmflut hat heute Nacht Teile des Hamburger Hafens unter Wasser gesetzt. Schuld war Sturmtief Barbara, das bereits seit Heiligabend mit Böen von bis zu 105 Stundenkilometern den gesamten Norden zusetzt.

In Schleswig-Holstein wurde eine Frau von einem Baum erschlagen. Dagegen hielten sich die Schäden in Hamburg in Grenzen, es gab ca. 100 Feuerwehreinsätze. Vom Dach der Hamburg Messe stürzten aber Betonteile auf de Fußweg und in Langenhorn stand ein Baugerüst kurz vor dem Einsturz. Verletzt wurde niemand.

In der Nacht setzte die Flut dann mit einem Höchststand von mehr als 9m den Fischmarkt und Teile der HafenCity und des Hafens unter Wasser. Mit nachlassendem Wind fiel dann die zweite Flut am Mittag schon viel geringer aus.