Unternehmen spenden Bäume für die Stadt

24. April 2017 18:31 contrast media Aktuelles , ,

Straßenbäume im Schanzenviertel

2163 Bäume wurden in Hamburg im Jahr 2016 gefällt – zum großen Teil für das Schaffen von Flächen für Bauvorhaben. Das Flair der Stadt soll aber geprägt bleiben von den vielen Straßenbäumen. Mit der Initiative „Mein Baum-Meine Stadt‘ startete Uniliever eine Initiative, um mit Spenden die Pflanzung von Straßenbäumen zu unterstützen. Dem Projekt haben sich bereits zwölf weitere Firmen angeschlossen. Damit sind schon die Gelder für die Pflanzung von 65 Bäumen zusammengekommen.

Straßenbäume in der Bebelallee

Straßenbäume in der Bebelallee

Heute startete die Initiative für das Jahr 2017 mit der symbolischen Pflanzung eines Baumes in der HafenCity. Bisher haben sich folgende Unternehmen angeschlossen: DLA Piper UK LLP, DNV GL, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Europäische Medien- und Business-Akademie GmbH, Flughafen Hamburg GmbH, Grossmann & Berger GmbH, Hamburg Port Autority AöR, Hamburger Sparkasse AG, HELM AG, Marquard & Bahls AG, Siemens Deutschland und TÜV Nord AG.

Die Zahlen sind bedrohlich. Demnach wurden seit 2012 mehr als 12 000 Bäume gefällt.Nur rund 6000 Bäume wurden nachgepflanzt. Der rasche Baumschwund wurde erstmals im vergangenen Jahr deutlich gebremst, als der Senat die in 2016 durch die Initiative zusammengekommene Spendensumme verdreifachte. 2016 wurden „nur noch“ 250 Bäume mehr gefällt als nachgepflanzt. 

Jahr 2012 2013 2014 2015 2016
Fällungen 2.073 2.534 2.421 2.868 2.031
Pflanzungen 941 949 1.301 1.527 1.781
Differenz -1.132 -1.585 -1.120 -1.341 -250

Quelle: Pressestelle des Senats

Die Aktion läuft noch bis zum Herbst 2017. Dann verdoppelt der Senat die Spendensumme. 

Merlin Koene, Kommunikationsdirektor Unilever Deutschland, erklärt stellvertretend für die beteiligten Unternehmen: „Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen können wir nur erreichen, wenn Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammen arbeiten und sich engagieren. Mit dieser Initiative wollen wir dafür ein Zeichen setzen und gemeinsam als Hamburger Wirtschaft einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir laden alle Unternehmen herzlich ein, mitzumachen.“

Umweltsenator Jens Kerstan: „Straßenbäume sind zurecht das Symbol für Natur in der Stadt. Der Senat hat den Etat für Nachpflanzungen aufgestockt, und mit der neuen Initiative der Wirtschaft werden unsere Chancen, Fällen und Nachpflanzen von Straßenbäumen auch längerfristig  auszugleichen, noch besser. Ich hoffe, dass sich viele weitere Unternehmen der Aktion anschließen.“

Interessierte Unternehmen melden sich einfach unter der zentralen Kontaktadresse MeinBaum.MeineStadt@unilever.com