Weltrekord beim Schulschachturnier

09. Mai 2017 16:25 contrast media Aktuelles,Sport,Stadtteile,Veranstaltungen ,

Alsteruferschachturnier

Weltrekord beim diesjährigen Alsteruferturnier. Am traditionsreichen Schulschachturnier “Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer“ (RALA) haben 4240 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Gemeinsam mit Schülern der Schule Genslerstraße aus Barmbek-Nord und der Schule In der alten Forst aus Eißendorf eröffnete Schulsenator Ties Rabe das Turnier in der Barclaycard Arena. Dabei ist das Rechte Alsterufer mit der 6. Klasse der Stadtteilschule Stellingen als Sieger hervorgegangen.

Für Hamburger Schulen ist das alljährlich stattfindende Alsteruferturnier das Schach-Highlight des Jahres, an dem regelmäßig Schulen aus allen Bezirken teilnehmen. Die Schüler wurden morgens mit mehreren Schach-Sonderzügen in die Barclaycard Arena befördert. An 2000 Schachbrettern rauchten dann die Köpfe. Dabei stellte die Schule Genslerstraße aus Barmbek-Nord mit 47 Mannschaften und 376 Spielern die meisten Teilnehmer.

Die Barclaycard Arena war in diesem Jahr erstmalig der Austragungsort. Die eigens für die Veranstaltung zur Verfügung gestellten Bretter können nach dem Turnier von den Hamburger Schachschulen genutzt werden.

Schulsenator Ties Rabe: „Schach hat in den Hamburger Schulen schon immer eine besondere Rolle gespielt. Schach ist dazu geeignet, die kognitiven, kommunikativen und sozialen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler zu entwickeln und ich freue mich, dass immer mehr Schulen dies erkennen und Schach zu einem Baustein der eigenen Schullandschaft machen. Die Größe des diesjährigen Alsteruferturniers zeigt, welchen Stellenwert dieser Denk-Sport in Hamburg mittlerweile erreicht hat.“